Unternehmen Deutsche Landwirte optimistisch und in Investitionslaune

Gute Ernten, gute Preise: Die Landwirte hierzulande sind bester Laune - und wollen kräftig investieren. Jeder zweite Bauer hierzulande nimmt bald Geld für eine größere Anschaffung in die Hand.

Die Mehrheit der deutschen Landwirte beurteilt ihre aktuelle Geschäftslage laut einer Studie „anhaltend positiv“ und ist damit so zuversichtlich wie seit fünf Jahren nicht mehr. Rund jeder zweite von ihnen (52 Prozent) plant zudem in den nächsten zwölf Monaten größere Investitionen. Das geht aus dem Trendmonitor Europa hervor, den die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) am Montag in Hannover auf der weltgrößten Landtechnikmesse Agritechnica präsentierte.

Auf den Höfen hierzulande seien die Aussichten bestens, sagte der Geschäftsführer der Fachsparte Landtechnik im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Bernd Scherer. Die Landwirte blickten auf solide Preise und Ernte und die Industrie dahinter freue sich über volle Auftragsbücher. „Die Stimmung in unserer Branche könnte nicht besser sein“, sagte Scherer. Auch der Ausblick sei daher absehbar positiv. „Für das kommende Geschäftsjahr erwarten wir eine stabile Entwicklung auf hohem Niveau.“

Anzeige

Der DLG-Trendmonitor zeigt einen Zufriedenheitswert für die deutschen Landwirte, der seit zehn Jahren nicht besser war. Lediglich vor fünf Jahren im Herbst 2008 war das Niveau zuletzt ähnlich hoch gewesen. Entsprechend gut schaut das Umfeld für Investitionen aus. Bei den geplanten Anschaffungen liebäugelten die deutschen Landwirte laut der Umfrage vor allem mit moderner Düngetechnik sowie mit Software für Datenmanagement bei Produktion und Arbeit auf den Höfen. Mit einigem Abstand dahinter folgen digitale Karten und Autopiloten.

Agrartechnikindustrie optimistisch

Als weiteres klares Zeichen für die gute Stimmung nannte Scherer das jüngste CEMA-Business-Barometer, eine monatlichen Befragung von Top-Entscheidern aus der europäischen Agrartechnikindustrie. Demnach beurteilen drei von vier Befragten die derzeitige Geschäftslage als „sehr gut, gut oder zumindest zufriedenstellend“. Für das kommende Jahr rechnen
39 Prozent damit, dass die gute Lage anhält, und 35 Prozent glauben sogar an einen anhaltenden Wachstumskurs.

Mit rund 2900 Ausstellern hat die alle zwei Jahre stattfindende Agritechnica diesmal einen neuen Rekord erreicht. Nach DLG-Angaben dominiert inzwischen das Ausland mit mehr als 1500 Teilnehmern. Insgesamt erwartet die DLG zur Agritechnica rund 400 000 Gäste, die Besuchertage laufen vom 12. bis 16. November. Bei der vorherigen Auflage 2011 hatten 415.000 Besucher einen neuen Bestwert markiert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...