Unternehmen Die Bergung der Costa Concordia im Live-Stream

Screenshot des Live-Streams der Lokalzeitung GiglioNews.

Screenshot des Live-Streams der Lokalzeitung GiglioNews.

Rund 20 Monate sind vergangen, seit das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste der Insel Giglio sank. 32 Menschen starben bei dem Unglück. Heute hat die komplizierte Bergung des Wracks begonnen.

Jetzt gibt es kein Zurück mehr: Vor der italienischen Insel Giglio läuft der schwierigste Teil der Bergung der „Costa Concordia“ an: Mit der sogenannten Parbuckling-Methode soll das tonnenschwere Wrack des Kreuzfahrtschiffes Zentimeter für Zentimeter aufgerichtet werden. Obwohl die Vorarbeiten seit Monaten im Gang sind, ist das Manöver extrem riskant, denn das stark beschädigte Schiff droht auseinanderzubrechen.

 
 

Anzeige

Hier können Sie die Aufrichtung des Wracks im Live-Stream der Lokalzeitung Giglio News verfolgen:

 
 

Ebenso bei den Kollegen von Reuters (zum Live-Stream):

bergung_costa_concordia_reuters_2

 
 

Und bei tagesschau.de (zum Live-Stream):

bergung_costa_concordia_ard

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...