Unternehmen Engagiert, stark, erfolgreich

Heinrich Otto Deichmann ist "Familienunternehmer des Jahres 2012". Mit der Auszeichnung des Verwaltungsratsvorsitzenden der Deichmann SE, Europas größtem Schuheinzelhändler, ehren die Intes Akademie für Familienunternehmen und impulse bereits zum neunten Mal Deutschlands herausragende Familienunternehmer.

„Die Jury hat Heinrich Otto Deichmann aus zwei Gründen zum „Familienunternehmer des Jahres 2012″ gewählt: Zum einen ist er ein Paradebeispiel für eine erfolgreiche Nachfolge. Er zeigt, dass Nachfolge auch bei zwei starken Unternehmerpersönlichkeiten gelingen kann – erfolgreich und friedlich zugleich. Darüber hinaus steht der christliche Unternehmer Deichmann wie kaum ein anderer für eine vorbildhafte werteorientierte Unternehmensführung“, begründet Jury-Vorsitzender Prof. Dr. Peter May die Wahl.

impulse-Chefredakteur Dr. Nikolaus Förster ergänzt: „Werte zu schaffen und nach Werten zu leben muss kein Gegensatz sein, im Gegenteil. Seit drei Generationen zeigen die Deichmanns, wie wertvoll ethische Maximen für eine Unternehmenskultur sein können – und wie sich Unternehmer in der Gesellschaft engagieren können.“ Die Verleihung der renommierten Auszeichnung erfolgte im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung zum Abschluss des Unternehmer-Erfolgsforums auf Schloss Bensberg in Bergisch-Gladbach.

Anzeige

Seit 1999 steht Heinrich Otto Deichmann an der Spitze des 1913 von dessen Großvater Heinrich Deichmann in Essen-Borbeck gegründeten Unternehmens, das heute noch zu einhundert Prozent in der Hand der Gründerfamilie ist. Mit 156 Millionen verkauften Paar Schuhen erwirtschaftete Europas Marktführer im Schuhhandel 2011 einen Umsatz von mehr als 4,1 Milliarden Euro. In rund 3.200 Filialen in 22 Ländern beschäftigte Deichmann 2011 rund 32.500 Angestellte, davon 14.000 in Deutschland. Aus ihrer christlichen Überzeugung leitet die Familie Deichmann ihre Verpflichtung ab, Not leidenden Menschen zu helfen. Vor allem über das Hilfswerk „Wort und Tat“ engagiert sich die Familie im In- und Ausland. Mehr als zehn Millionen Euro fließen jedes Jahr in wohltätige Projekte.

Seit 2004 zeichnen die Intes Akademie für Familienunternehmen und das Wirtschaftsmagazin impulse Personen aus, die besondere Leistungen als Familienunternehmer erbracht und Weichenstellungen vorgenommen haben, um das Unternehmen dauerhaft im Familienbesitz zu halten. Neben Prof. Dr. Peter May, Intes Akademie für Familienunternehmen, und Dr. Nikolaus Förster, Chefredakteur impulse, gehören folgende Experten der Jury an: Stefan Bellinger, Die Familienunternehmer – ASU, Hans Demmel, n-tv, Angelika Frölich, Ernst & Young AG, Wilhelm von Haller, Sal. Oppenheim jr. & Cie., Prof. Dr. Sabine Rau, WHU – Otto Beisheim School of Management, Dr. Jörg Ritter, Egon Zehnder International, Andreas van Loon, Hauck & Aufhäuser Privatbankiers, Holger Steltzner, Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Die bisherigen Preisträger: Heinz Gries und Andreas Land (Griesson – de Beukelaer), Stefan Messer (Messer Group), Dr. Markus Miele und Dr. Reinhard Zinkann (Miele), Bernhard Simon (Dachser), Dr. Jürgen Heraeus (Heraeus Holding), Dr. Peter-Alexander Wacker (Wacker Chemie), Michael Stoschek (Brose) und Maria-Elisabeth Schaeffler (INA-Schaeffler-Gruppe).

Weitere Informationen im Internet unter www.familienunternehmer-des-jahres.de, www.impulse.de/familienunternehmer und www.intes-akademie.de.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...