Unternehmen Expansion auf Probe

Bei der Expansion ins Ausland entscheidet die richtige Standortwahl über den Erfolg. Wer als kleines oder mittelständisches Technologie-Unternehmen dabei auf den Access Wales Service von International Business Wales setzt, kann bis zu zwölf Monate den neuen Standort unverbindlich testen – und so Kosten und Risiken minimieren.

Neue Märkte im Ausland erschließen und sich international etablieren sind für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) wichtige strategische Entscheidungen, um konkurrenzfähig zu bleiben. Damit die Expansion gelingt, ist vor allem die Auswahl des richtigen Standorts ausschlaggebend. Für deutsche Hightech- und forschungsorientierte KMUs könnte das Wales sein. Hier finden die Unternehmen das notwendige hochqualifizierte Personal gepaart mit günstigen Lohnkosten, eine enge Anbindung an Universitäten und Forschungseinrichtungen und eine moderne Infrastruktur. Ideale Voraussetzungen, wenn sie dazu noch die Möglichkeit haben, den britischen Markt bis zu zwölf Monate lang unverbindlich von einem walisischen Innovationszentrum aus zu testen. Genau das bietet das Access Wales Programm von International Business Wales, dem Handels- und Investitionsressort der walisischen Regionalregierung (Welsh Assembly Government).

Anzeige

Umfangreiches Leistungspaket und individuelle Beratung

Der Eintritt in einen neuen Markt bedarf guter Vorbereitung. Gerade aufstrebende kleine und mittelständische Unternehmen müssen dabei auf optimalen Ressourceneinsatz achten. Sie können sich selten hohe Anfangsinvestitionen und lange Anlaufphasen leisten. Richtig ist es, von Anfang an auf kompetente Partner zu setzen, die den Markt sehr gut kennen und sie individuell beraten können. Auch in diesem Punkt kann die Wahl des Access Wales Programms die richtige Entscheidung sein. Mit dem kostenlosen Unternehmen-Supportdienst der walisischen Regierung erhalten deutsche Technologieunternehmen schnell und unkompliziert Informationen, Tipps und Unterstützung hinsichtlich Zuschüssen und Finanzierung, Immobilien, Innovationsberatung und beim Marketing. Darüber hinaus können Beratungsleistungen in Wert von zirka 10.000 britischen Pfund von kooperierenden Unternehmensberatern in Anspruch genommen werden. Von diesen erhalten sie unter anderem die entscheidenden Informationen über Markt und Wettbewerb, zum Vertrieb, zur Personalgewinnung, und einen Zugang zu lokalen Geschäftsnetzwerken.

Ideal in der Startphase: Techniums

Hightech- und forschungsorientierte Unternehmen brauchen eine moderne Infrastruktur und Laboratorien für ihre Forschung. Diese selbst aufzubauen kostet viel Geld und Zeit. Eine kostengünstige Alternative und für Start-ups aus diesen Bereichen besonders interessant sind die walisischen Techniums. Dort kann man sich für zwei oder drei Jahre einmieten und erhält Büroarbeitsplätze mit Telefonen und einer Highspeed-Internetverbindung, so wie Rezeptionsdienst und die Möglichkeit Sitzungs- und Konferenzräume zu nutzen. Wer sich für das Access Wales Programm qualifiziert, kann bis zu zwölf Monate einen Büroarbeitsplatz kostenfrei nutzen. Auswählen kann man aus 15 Innovationszentren. Darunter sind elf Technium-Zentren, das Cardiff Medicenter, das Cardiff Business Technology Center, die @Wales Digital Media Initiative und das Engineering Centre for Manufacturing and Materials (ECM²). Bei der Entscheidung, welches davon für interessierte Unternehmen das richtige ist, helfen persönliche Access Wales Manager. Sie begleiten die Unternehmen von Anfang an und während der ganzen Zeit des Aufenthalts. Ist die Auswahl getroffen und der Umzug mit dem „Welcome to Wales“ Team geschafft, gibt es ein Einführungsprogramm, bei dem man Vertreter von lokalen Forschungsgruppen, lokalen Geschäftsnetzwerken und Industriegremien, sowie anderen Unternehmen trifft und eine Kennenlern-Tour der Region unternimmt.

Am Access Wales Programm teilnehmen können innovative kleine oder mittelständische Unternehmen mit Hightech- oder forschungsorientierter Ausrichtung, die gegenwärtig nicht in Wales angesiedelt sind. Weitere Informationen zu den Auswahlkriterien und dem Bewerbungsverfahren gibt es unter www.ibwales.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...