Unternehmen Familienzwist stört operatives Geschäft

Der interne Streit bei der Düsseldorfer Elektrohändler-Gruppe hat mittlerweile Folgen für das operative Geschäft. EPs Kette Medimax verliert im Weihnachtsgeschäft neun Prozent Umsatz - und in Italien laufen dem Konzern die Mitarbeiter weg.

Bei der Düsseldorfer Elektrohändler-Gruppe Electronic Partner wirkt sich der anhaltende Streit zwischen dem Patriarchen Helmut Haubrich, 71, und seinem Neffen Oliver Haubrich, 42, zusehends negativ auf das operative Geschäft aus.

Wie impulse berichtet, verzeichnete die EP-Fachmarkt-Kette Medimax mit einem Umsatzminus von 9 Prozent ein katastrophales Weihnachtsgeschäft. EP-Geschäftsführer Jörg Ehmer, der diese diese Zahl nicht bestätigen wollte, räumte gegenüber impulse aber ein, dass EP in einem insgesamt schwachen deutschen Markt das gute Ergebnis der Vormonate nicht habe halten können.

Anzeige

Auch international läuft es für EP nicht rund. Probleme bereitet vor allem Italien. Nach impulse-Informationen kündigten dort von September bis Januar 130 der 450 Mitglieder. Wie interne Unterlagen zeigen, brach der Umsatz in Italien von 169 Mio. Euro im Jahr 2009 auf 110 Mio. Euro im Jahr 2010 ein, der Verlust erhöhte sich von 2,5 Mio. Euro auf mehr als sieben Mio. Euro. Geschäftsführer Ehmer erklärte, der italienische Markt sei schwierig und „für uns seit mehr als sechs Jahren ein Problem“. Man arbeite aber intensiv an der Lösung des Problems.

Die Düsseldorfer Electronic Partner-Gruppe, die 2009 knapp 2,2 Mrd. Euro umsetzte, ist zu 100 Prozent in den Händen der Familie Haubrich. Anfang 2010 hatte der Verwaltungsrat den Vorsitzenden der Geschäftsführung, Oliver Haubrich, überraschend entlassen. Ein letzter Einigungsversuch der zerstrittenen Gesellschafter scheiterte nach impulse-Informationen Ende Januar 2011. Die Gesellschafterversammlung beauftragte daraufhin zwei Kanzleien, eine einvernehmliche Trennung zwischen den Streitparteien herbeizuführen.

Aus dem Magazin
Mehr dazu erfahren Sie in der impulse-Ausgabe 03/2011.

Abonnenten erhalten die neueste Ausgabe jeden Monat frisch nach Hause geliefert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...