Unternehmen Hilfe beim Stabwechsel

Die Initiative Nexxt steht bei der Unternehmensübergabe zur Seite. Wenn es in der Familie keinen Nachfolger gibt, vermittelt sie mit ihrer Internetplattform auch den Kontakt zu externen Interessenten.

Die Auszeichnung „Erfolgreicher Stabwechsel“ gab es aus den Händen des Bundeswirtschaftsministers: Beim Mittelstandstag im Februar in Mainz prämierte Rainer Brüderle (FDP) das Autohaus Karl Russ aus Dettingen in Baden-Württemberg. Der Preis, initiiert vom Ministerium und der Initiative Nexxt, würdigt herausragende Beispiele gelungener Firmenübergaben. „Die Preisträger haben gezeigt, wie Unternehmensübergaben familienintern beziehungsweise unternehmensextern vorbildlich gestaltet werden können“, stellte Brüderle fest.

Das Autohaus Russ ist in dritter Generation in Familienhand. Die Unternehmensübergabe sei lange und intensiv geplant worden, erläutert Stefan Russ, der das Autohaus nun mit seinem Vetter Hansjörg als Geschäftsführender Gesellschafter leitet. „In positiver Weise eine Vetternwirtschaft“, stellt er fest. Gut vorbereitet auf die Aufgabe sind sie beide: Kfz-Mechaniker-Lehre, kaufmännische Ausbildung, Studium der Betriebswirtschaft.

Anzeige

Als der Stabwechsel anstand, engagierte die Familie einen externen Coach, der die Übergabe begleitete, neben Anwälten und Steuerberatern. Verträge und Testamente wurden abgestimmt. „Wir wollen weiterhin ein Familienunternehmen bleiben“, sagt Russ: „Wir wollen sicherstellen, dass unsere Anteile nicht in die falschen Hände geraten.“ Dafür haben auch die Ehefrauen der neuen Chefs auf Ansprüche verzichtet. Das Autohaus hatte 2008 bereits den Gründerpreis des Sparkassenverbands Baden-Württemberg in der Kategorie Unternehmensnachfolge bekommen; ihr Banker hatte die Vettern auch auf Nexxt aufmerksam gemacht.

Günstiges Klima schaffen

Zur Initiative Nexxt gehört eine Onlineplattform, die Unternehmensübergeber und -übernehmer zusammenbringt, wenn die Übergabe familienintern nicht so reibungslos verläuft wie bei Russ. „Deutschland kann es sich nicht leisten, dass florierende Unternehmen vom Markt verschwinden“, erläutert eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums. Gemeinsam mit der KfW-Bankengruppe sowie Verbänden, Institutionen und Organisationen der Wirtschaft hat das Ministerium deshalb Nexxt ins Leben gerufen.

Die Aufgabe der Initiative: ein günstiges Klima für den unternehmerischen Generationswechsel in Deutschland zu schaffen. In den nächsten fünf Jahren suchen rund 110.000 Familienunternehmen einen neuen Chef. Und an jedem Mittelständler hängen Know-how, Kundenstämme und Arbeitsplätze, heißt es beim Ministerium. Mit Checklisten, Praxisbeispielen und Planungshilfen will die Initiative die Unternehmer unterstützen, die Übergabe vorzubereiten und umzusetzen.

Anonymisierte Anzeigen

Bühler Electronic aus Fredersdorf bei Berlin ist ein Beispiel dafür, wie die Richtigen über Nexxt zusammenfinden können. Margrit Bühler ist Geschäftsführerin des Unternehmens. Noch. Denn seit Anfang 2007 ist neben ihr auch Rolf Mörsdorf schon Geschäftsführer. Er wird das Unternehmen komplett übernehmen. „Bei der IHK habe ich von Nexxt gehört“, berichtet Mörsdorf: „Das war für mich die Möglichkeit, ein Unternehmen zu finden, bei dem ich einsteigen kann.“ Auf eine anonymisierte Anzeige hat er geantwortet – und sich damit bei Bühler Electronic beworben. Nexxt ist grundsätzlich anonymisiert. Schließlich sollen keine Kunden verschreckt werden, wenn bekannt wird, dass die Nachfolge nicht in der Familie geregelt, sondern extern eine neue Führung gesucht wird.

Mörsdorfs Bewerbung kam an. Die Qualifikation passte. Und, nicht zu unterschätzen, auch die Chemie zwischen altem und neuem Chef stimmte. Der Übergabeprozess hat begonnen. Bühler gibt Schritt für Schritt Kompetenzen ab. Während dieser Phase stehen dem Unternehmen und den beiden Geschäftsführern die Experten der Industrie- und Handelskammer (IHK) zur Seite. Und der künftige Inhaber kann das Vertrauen der Mitarbeiter gewinnen – was mit dem bisherigen Chef im Rücken wesentlich einfacher sein kann.

Online-Plattform
www.nexxt.org

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...