Unternehmen impulse reist quer durch Deutschland

Die Binnennfachfrage stütz momentan die deutsche Wirtschaft.

Die Binnennfachfrage stütz momentan die deutsche Wirtschaft. © industrieblick / Fotolia

Auf der Suche nach den Erfolgsgeheimnissen der deutschen Wirtschaft besucht impulse zehn Firmen in fünf Tagen. Schauen Sie gemeinsam mit der impulse-Redaktion in innovative Unternehmen in Ihrer Nähe hinein. Nutzen Sie die Gelegenheit zum Austausch über Strategien und Mehrwert auf Augenhöhe. Wann wir in Ihrer Region sind und wie Sie dabei sein können, erfahren Sie hier.

Im Mittelpunkt der impulse-Deutschlandtour steht jeweils ein Thema. Das Spektrum reicht von
der Zukunft erneuerbarer Energien (SMA) und zur Situation der Landwirtschaft (Hof Eickhoff), von der Bedeutung von Forschung & Entwicklung (ACO) bis hin zum Vertrieb (Würth). Wir diskutieren, wie man in Schwellenländern Fuß fasst (Tox Pressotechnik), warum auch
Manufakturen international Erfolge feiern (Robbe & Berking) und was sich ändern muss, damit Gründer bessere Chancen haben (Synapticon).


impulse Deutschlandtour auf einer größeren Karte anzeigen

Anzeige

AM NETZWERKTREFFEN TEILNEHMEN

Wenn Sie Interesse haben, an diesen Treffen teilzunehmen, melden Sie sich bitte baldmöglichst unter ontour@impulse.de oder
040-6094522-0 an. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur eine begrenzte Zahl von Teilnehmern zulassen können. Weitere Infos finden Sie unter www.impulse.de/abo.

WIR SUCHEN NOCH FAMILIENGEFÜHRTE UNTERKÜNFTE

Unsere Redakteure werden auch in den Gegenden der Netzwerktreffen übernachten – am liebsten natürlich in familiengeführten Unterkünften. Falls Sie Tipps für uns haben, freuen wir uns sehr über eine Mail an ontour@impulse.de

SOCIAL MEDIA

Während der Netzwerktreffen posten unsere Redakteure auf der impulse Facebookseite und auf Twitter. Der Hashtag ist #impulsetour.

DIE STATIONEN IM EINZELNEN

Robbe & Berking in Flensburg

Robbe & Berking, 1874 gegründet, ist Weltmarktführer bei silbernen Bestecken. An der Spitze der Manufaktur mit etwa 120 Mitarbeitern steht in fünfter Generation der Ur-Ur-Enkel des Gründers, Oliver Berking, der zugleich eine auf klassische hölzerne Yachten spezialisierte Werft, die auch Regatten veranstaltet, einen Yachtmakler, einen Edelmetallhandel und einen Kleinstverlag betreibt, in dem neben einem Yachtkalender das Magazin GOOSE erscheint. Die Silbermanufaktur vertreibt ihre Produkte vor allem über etwa 1500 Fachhandelspartner in aller Welt, außerdem über eigene Läden. Seit einem Jahr gibt es eine erste Schmuckkollektion, die ausnahmslos in Handarbeit entsteht. Der geschäftsführende Gesellschafter Oliver Berking wird den Teilnehmern des Netzwerktreffens die Manufakturen vorführen und diskutieren, wie es gelingen kann, auch als Manufaktur international Erfolg zu haben. www.robbeberking.de

Jetzt für Robbe & Berking in Flensburg registrieren

  • Thema: Manufakturen
  • Ort: Flensburg
  • Datum: 8. April von 9.30 bis 13.30

ACO Severin Ahlmann in Büdelsdorf bei Rendsburg

Die Tradition des Familienunternehmens reicht zurück bis ins 19. Jahrhundert. 1883 traten die Ahlmanns in den Vorstand der Eisengießerei Carlshütte in Büdelsdorf ein, 1946 starteten sie auf dem Gelände die ACO-Gruppe, die heute zu den Weltmarktführern in der Entwässerungstechnik – samt Reinigung, Ableitung und Wiederverwendung – gehört. In über 40 Ländern ist ACO präsent, produziert auf vier Kontinenten in 29 Fertigungsstätten. Weltweit beschäftigt das Unternehmen 3900 Mitarbeiter und erzielte 2012 einen Umsatz von 615 Millionen Euro. Wichtig für die Entwicklung des Unternehmens sind die Investitionen in Forschung & Entwicklung. Dieser Aspekt steht auch im Mittelpunkt des Netzwerktreffens. Gesprächspartner ist der geschäftsführende Gesellschafter Hans-Julius Ahlmann. www.aco.com

Jetzt für ACO Severin Ahlmann in Büdelsdorf registrieren

  • Thema: Innovationen
  • Ort: Büdelsdorf
  • Datum: 8. April von 15.00 bis 18.00 Uhr

Hof Eickhoff in Sprötze (bei Buchholz)

Den niedersächsischen Hof in Sprötze bei Buchholz gibt es seit fast 100 Jahren – mit eigenem Hofladen, Ackerbau, Schweinemast und konventioneller Geflügelhaltung mit mehr als 35.000 Tieren (www.naturpark-lueneburger-heide.de). Inzwischen ist der 25-jährige Malte Eickhoff, die vierte Generation, voll in den 200-Hektar-Betrieb eingestiegen. Zusammen mit seinen Eltern Gerhard und Angela Eickhoff führt er den Hof – und hat zu kämpfen mit der Preissensibilität der Konsumenten, einem extrem regulierten Markt und Anfeindungen radikaler Tierschützer. Im Zuge der impulse-Deutschlandtour stellt Malte Eickhoff seinen Hof vor und diskutiert mit den Teilnehmern über die aktuelle Situation der Landschaft in Deutschland.

Jetzt für Hof Eickhoff in Sprötze registrieren

  • Thema: Landwirtschaft
  • Ort: Sprötze
  • Datum: 9. April von 10.00 bis 13.00 Uhr

Fleischerei Scheller in Ronnenberg bei Hannover

Seit 1938 existiert die Fleischerei Scheller in Ronnenberg/Empelde am Rande Hannovers. 2009 übernahm mit Carsten Scheller die dritte Generation das Familienunternehmen, das heute – mit einer Verkaufsstelle – zwölf Angestellte beschäftigt. Als 2012 ein Raum neben dem Geschäft frei wurde, schuf Scheller das „Gaumenwerk“, wo er Wurstschulen und kulinarische Workshops anbietet. Das Ziel des 37-Jährigen: aus einer traditionellen Metzgerei eine regionale Lifestyle-Marke zu machen – samt Präsenz auf Facebook (facebook.com/FleischereiScheller), Twitter (twitter.com/_Scheller) und einem Online-Shop. Wie sich auch als Handwerksbetrieb modernes Marketing betreiben lässt, ist Thema des Netzwerktreffens bei der Fleischerei Scheller. www.fleischerei-scheller.de

Jetzt für Fleischerei Scheller in Ronnenberg registrieren

  • Thema: Marketing
  • Ort: Ronnenberg
  • Datum: Treffen am 9. April von 15 bis 18 Uhr

SMA Solar Technology in Niestetal bei Kassel

Die 1981 gegründete SMA Gruppe ist mit einem Umsatz von 1,7 Mrd. Euro im Jahr 2011 Weltmarktführer bei Photovoltaik-Wechselrichtern, einer zentralen Komponente jeder Solarstromanlage. Lange konnte sich die Gruppe der Krise der hiesigen Solarbranche entziehen, musste zuletzt aber auch sie die Prognosen herunterschrauben. Weltweit ist SMA in 21 Ländern vertreten, beschäftigt mehr als 5500 Mitarbeiter und ist seit 2008 mit der Muttergesellschaft SMA Solar Technology AG im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und im TecDAX gelistet. Günther Cramer, Peter Drews und Reiner Wettlaufer, die die Firma aus der Uni Kassel heraus gründeten, sind heute noch im Aufsichtsrat vertreten, Vorstandssprecher ist seit 2011 Pierre-Pascal Urbon. Im Rahmen der impulse-Deutschlandtour diskutiert er mit den Teilnehmern über die Rolle und die Energiewende und die Bedeutung erneuerbarer Energie – auch für Unternehmer. www.sma.de

Jetzt für SMA Solar Technology in Niestetal registrieren

  • Thema: Erneuerbare Energien
  • Ort: Niestetal
  • Datum: 10. April von 10 bis 13 Uhr

B. Braun in Melsungen

B. Braun, 1839 aus einer Apotheke im nordhessischen Melsungen entstanden, ist heute eines der großen Familienunternehmen Deutschlands: Vollständig im Eigentum der Gründerfamilie, setzten die mehr als 43000 Mitarbeiter im Jahr 2011 in 50 Ländern mehr als 4,6 Milliarden Euro um. B. Braun rüstet Kliniken aus, entwickelt Produkte der klinischen Versorgung und für die stationäre Behandlung, stellt chirurgische Instrumente her und kümmert sich, in einer eigenen Sparte, auch um die Patientenversorgung außerhalb des Krankenhausbetriebs. Mit Otto Philipp Braun ist inzwischen die sechste Generation im Vorstand vertreten. Thema des Netzwerktreffens im Rahmen der impulse-Deutschlandtour wird sein, wie sich Prozesse in der Produktion optimieren lassen. Am konkreten Beispiel, der Produktion von Infusionssets, wird Produktionsleiter Hans-Dieter Fröhlich zeigen, was sich optimieren lässt und mit den Teilnehmern diskutieren. www.bbraun.de

Jetzt für B. Braun in Melsungen registrieren

  • Thema: Prozessoptimierung in der Produktion
  • Ort: Melsungen
  • Datum: 10. April 2013, 15 bis 18 Uhr

Friedrich Zufall in Fulda

Die Spedition Friedrich Zufall, 1928 in Kassel gegründet, hat sich inzwischen zu einem weltweit agierenden Logistikanbieter entwickelt, mit 1680 Mitarbeitern und 131 Auszubildenden. Einen großen Wert legt das mittelständische Unternehmen, dessen Zentrale in Göttingen angesiedelt ist, auf die Ausbildung. Zuletzt hat es eine eigene Kampagne gestartet, um Nachwuchskräfte anzuwerben: www.ausbildung-bei-zufall.de. Beim impulse-Netzwerktreffen diskutiert Personalchef Karl-Hermann Ziegler mit den Teilnehmern über die Rolle der Ausbildung: Wie lassen sich gute Auszubildende an ein Unternehmen binden? Wie erreicht man sie am besten? Und wie profitiert ein Unternehmen am besten von einer guten Ausbildung? www.zufall.de

Jetzt für Friedrich Zufall in Fulda registrieren

  • Thema: Ausbildung
  • Ort: Fulda
  • Datum: 11. April 2013, 10 bis 13 Uhr

Würth in Künzelsau

Von Adolf Würth 1945 in Künzelsau als Schraubenhandel gegründet, ist Würth heute eine Unternehmensgruppe, die weltweit vor allem mit Produkten der Befestigungs- und Montagetechnik handelt. Mit mehr als 66 000 Mitarbeitern hat das Familienunternehmen 2012 erstmals die 10-Milliarden-Euro-Umsatz-Grenze überschritten. Reinhold Würth, heute Vorsitzender des Stiftungsaufsichtsrats, hatte Mitte der 1950er-Jahre die Geschäftsführung der Schraubengroßhandlung seines Vaters übernommen und sie zu einem weltweit tätigen Unternehmen mit über 400 Gesellschaften in über 80 Ländern entwickelt. Mit Bettina Würth ist die dritte Generation des Familienunternehmens im Beirat vertreten. Auf dem Netzwerktreffen diskutieren Deutschlandchef Norbert Heckmann und andere Mitglieder der Geschäftsleitung über die Frage, wie sich ein Vertrieb erfolgreich organisieren lässt – und welche Rolle heute E-Commerce spielt. Jetzt für Würth in Künzelsau registrieren

  • Thema: Vertrieb
  • Ort: Künzelsau
  • Datum: 11. April 2013, 16 bis 19 Uhr

Synapticon in Gruibingen bei Göppingen

2010 gegründet, entwickelt und produziert das Start-up Hardware und Software für Robotik und Automatisierungstechnik und bietet Dienstleistungen an. Kunden sind Hersteller von komplexen Produkten, Maschinen und Anlagen, die mit Hilfe von Synapticon ihre Entwicklungsprozesse vereinfachen und beschleunigen können. Um weiteres Wachstum zu ermöglichen, hat das junge Unternehmen, das inzwischen mehr als 20 Mitarbeiter beschäftigt, im Herbst 2012 in einer Finanzierungsrunde Investoren beteiligt. Im Rahmen der impulse-Deutschlandtour berichtet Gründer und Geschäftsführer Nikolai Ensslen über die Hürden für Gründer in Deutschland. www.synapticon.de

Jetzt für Synapticon in Gruibingen registrieren

  • Thema: Gründer in Deutschland
  • Ort: Gruibingen
  • Datum: 12. April 2013, 10 bis 12.30 Uhr

Tox Pressotechnik in Weingarten bei Ravensburg

Die 1978 gegründete Tox Pressotechnik GmbH & Co. KG zählt heute zu den Weltmarktführern bei Blechverbindungssystemen ohne Zusatzwerkstoffe und thermische Einwirkungen, produziert zudem pneumohydraulische und elektrische Antriebstechnik sowie Pressen und Zangen für die Blechteile-Fertigung – und ist damit eng mit der Automobilindustrie verbunden. Am deutschen Stammsitz in Weingarten, wo die Produkte entwickelt und konstruiert werden, sind 285 Menschen, in der gesamten Gruppe rund 650 Mitarbeiter beschäftigt. Neben Weingarten wird in China, USA und Indien produziert. Schon sehr früh hat Tox Pressotechnik in Schwellenländern Geschäfte aufgebaut. Wie sich dort Geschäfte machen lassen, diskutiert Geschäftsführer Dr.-Ing. Wolfgang Pfeiffer mit den Teilnehmern des Netzwerktreffens. www.tox-de.com

Jetzt für Tox Pressotechnik in Weingarten registrieren

  • Thema: Geschäfte in den Bric-Staaten
  • Ort: Weingarten
  • Datum: 12. April 2013, 15 bis 18 Uhr

Unsere Redakteure reisen via Bus durch Deutschland. Die Tourbusse werden von unserem Logistikpartner AVIS Autovermietung Wucherpfennig & Krohn GmbH zur Verfügung gestellt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...