Warum das Schreiben mit der Hand uns klüger macht –
und wahrscheinlich sogar glücklicher.

Sponsored PostAnzeige Leuchtturm1917 – Global Player und familiengeführte Premium-Marke aus Norddeutschland

Seit vielen Jahren begeistern die Leuchtturm1917 - Notizbücher, Kalender und Schreibgeräte Fans in der ganzen Welt. Ein Familienunternehmen aus Norddeutschland punktet in der digitalen Welt mit analogen Produkten.

  • Serie

© LEUCHTTURM1917

Im Jahre 1917 gegründet, blickt die Leuchtturm Gruppe heute auf über 100 Jahre Erfahrung in der Herstellung hochwertiger Papier- und Schreibwaren zurück. In vierter Generation führen seit den 90er Jahren Axel und Max Stürken das hanseatisch geprägte Familienunternehmen, seit 2005 verantwortet Philip Döbler als Geschäftsführer die Marke LEUCHTTURM1917. Ziel der Marke ist es, durchdachte Notizbücher und Kalender herzustellen, die den hohen Qualitätsansprüchen der Kunden genügen und ihnen Freude machen. Bei der Entwicklung wird vor allem auf Details geachtet – denn sie machen den Unterschied. Geprägt von der Liebe zum Produkt, zu funktionalen Details, ausgezeichneter Qualität und zu einer Vielfalt an Farben steht Leuchtturm1917 vor allem für eine klare Designsprache, die vielfach ausgezeichnet ist.

Der Leitgedanke von Leuchtturm1917 ist zentraler Bestandteil der Marke: Schreiben mit der Hand ist Denken auf Papier. Aus Gedanken werden Worte, Sätze, Bilder. Erinnerungen werden zu Geschichten. Ideen verwandeln sich in Projekte. Aus Notizen entsteht Durchblick. Wir schreiben und verstehen, vertiefen, sehen, denken – mit der Hand. Dabei möchte die Marke und das Unternehmen mehr sein: sie möchten einen positiven Beitrag zum Leben der Mitarbeiter, der Kunden und der Umwelt leisten.

Die Beziehungen zum Kunden sind LEUCHTTURM1917 besonders wichtig – ein Stück Entschleunigung im hektischen Alltag.© LEUCHTTURM1917

 

Beitrag zur Nachhaltigkeit

Das Aufschreiben der eigenen Gedanken in einem Notizbuch ist an sich schon eine zutiefst nachhaltige Angelegenheit – besonders, wenn das Notizbuch von Leuchtturm1917 stammt. Seit mehr als 100 Jahren produziert das Unternehmen feine Schreibwaren. Dabei geht das norddeutsche Familienunternehmen mit hanseatischer Ruhe, Entschlossenheit und Weitsicht vor und verbessert fortlaufend die Qualität der Produkte und Arbeitsweisen. Das Unternehmen übernimmt Verantwortung für die Mitarbeiter, das gesellschaftliche Umfeld und zunehmend für die Partner, die dabei unterstützt werden, ihre Produktion höchsten internationalen Standards anzupassen.

Papier ist nicht gleich Papier

Die Besitzer der Notiz-, Skizzenbücher und Kalender arbeiten darin mit Füllfederhaltern, Kugelschreibern, Crayons und Bleistiften unterschiedlichster Stärke und Provenienz. Für jede Anwendung wird nach dem perfekten Papier in passender Güte, Glätte und Grammatur gesucht. Da reine Recycling-Papiere diesem Anspruch nicht genügen würden, werden auch Papiere verwendet, die Langfasern aus frischem Zellstoff enthalten. Alle verwendeten Papiere sind selbstverständlich FSC-zertifiziert. Als zusätzliche Qualitätssicherung begleitet die Marke auch die Entwicklung der verwendeten Papiere in den Papiermühlen.

Die weiteren Bestandteile wie Seiten und Einbände der Produkte werden mit mineralölfreien, wasserbasierten Farben und Lacken gedruckt. Die Produkte erfüllen die hohen Anforderungen der EU-Chemikalienverordnung REACH, die sich an der strengen, kalifornischen „Proposition 65“ orientiert, einer Art fortlaufend aktualisierten Liste, um Trinkwasser, Umwelt und Mensch vor gesundheitsgefährdenden Stoffen zu schützen. Dabei versteht die Marke sich als Teil der Lösung und wartet nicht auf sich verschärfende Gesetze, um Veränderungen anzustoßen. Gemeinsam mit den Partnern wird durchgehend an nachhaltigen Innovationen gearbeitet.

Eine langlebige Beziehung

Nachhaltigkeit bezieht sich für die Marke jedoch nicht nur auf die Produktion, auch die Nutzung der Produkte ist langfristig angelegt: Wer seine Gedanken und Ideen mit Stift und Papier aufschreibt, hält sie fest und legt damit ganz bewusst ein potentielles Archiv an. Notizbücher sind keine Konsumgüter; sie sind Gebrauchsgüter, die im Gebrauch zu Wertgegenständen werden. Über Monate sind sie unentbehrliche Begleiter und wenn alle Seiten beschrieben sind, werden sie keinesfalls entsorgt. Die meisten Nutzer:innen heben ihre Notizbücher, Kalender und Skizzenbücher auf, weil sie darin ihre Erinnerungen, Ideen und ihre persönliche Geschichte verwahren. Ein Notizbuch oder Kalender erfüllt wie kaum ein anderes Produkt den Anspruch der Nachhaltigkeit an sich selber. Es wird zur geschätzten Erinnerung und zum wertvollen Begleiter.

Erfahren Sie mehr über Leuchtturm1917 und welche Leitgedanken die Marke antreiben. Finden Sie in den weiteren Artikeln dieser Reihe heraus, wie das Schreiben mit der Hand Sie klüger macht – und wahrscheinlich sogar glücklicher.


Dieser Beitrag stammt von:


Sponsored Post ist ein vom Werbekunden gesponserter Gastbeitrag, der sich sich zur Vorstellung von Unternehmen und Produkten eignet und Produktabbildungen, Links und Produktbeschreibungen enthalten kann.
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)