Unternehmen Luftfracht aus Deutschland wird immer teurer

Die Treibstoffpreise jagen die Preise für Luftfracht von deutschen Flughäfen in immer neue Höhen. Im zweiten Quartal des Jahres lagen die Frachtraten fast 10 Prozent höher als im Vorquartal. Am stärksten waren die Transporte auf den langen Strecken nach Fernost und in die Vereinigten Arabischen Emirate betroffen.

Die Preise für Luftfracht aus Deutschland ziehen wegen teuren Treibstoffs weiter kräftig an. Frachttransporte verteuerten sich zwischen April und Juni um 9,9 Prozent zum Vorquartal, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. „Zu dieser Entwicklung trugen maßgeblich erneut stark gestiegene Treibstoffzuschläge bei“, sagten die Statistiker. Damit steigen die Preise für Luftfracht seit Mitte 2009 stetig weiter. Im Rezessionsjahr 2009 hatte es noch einen Preissturz von gut 30 Prozent gegeben, 2010 verteuerte sich Luftfracht im Schnitt um rund ein Viertel.

Im Vergleich zum Jahresanfang 2011 kam es auf allen Flugrouten zu Preiserhöhungen. Am deutlichsten stiegen die Frachtraten bei Flügen in die Vereinigten Arabischen Emirate (plus 17 Prozent) und nach Japan (plus 15 Prozent). Innereuropäische Transporte verteuerten sich unterdurchschnittlich um 5,7 Prozent.

Anzeige

Im Vergleich zum Vorjahresquartal kletterten die Preise insgesamt um 25,6 Prozent. Dabei verteuerte sich Luftfracht nach China um 34 Prozent, Transporte nach Europa kosteten 14,6 Prozent mehr.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...