Unternehmen Lutz Goebel soll neuer ASU-Präsident werden

Der geschäftsführende Gesellschafter des Krefelder Unternehmens Henkelhausen kandidiert für den Posten an der Verbandsspitze. Auch für seine Stellvertreter gibt es bereits Kandidaten.

Lutz Goebel, geschäftsführender Gesellschafter des Krefelder Unternehmens Henkelhausen, soll nach Informationen von impulse neuer Präsident des Verbands „Die Familienunternehmer – ASU“ werden. Damit würde der bisherige Vizepräsident die Nachfolge von Patrick Adenauer antreten, der seit sechs Jahren dieses Amt ausübt. Goebel bestätigte gegenüber impulse seine Kandidatur.

Er habe Lust auf den Posten und sei fest entschlossen, es zu machen. Die Nachfolgeregelung soll allerdings erst bei der offiziellen Wahl am 12. Mai bestätigt werden. Gegenkandidaten, die theoretisch noch bis Ende März nominiert werden können, soll es bislang nicht geben.

Anzeige

Goebel wird laut impulse in seiner Amtszeit Unterstützung von prominenter Seite bekommen. Miele-Chef Reinhard Zinkann und die ehemalige Chefin des Jungunternehmerverbandes BJU, Karoline Beck, sollen als Stellvertreter bereit stehen. Zum erweiterten Präsidium gehören zudem renommierte Unternehmer wie August Oetker.

Aus dem Magazin
Mehr dazu erfahren Sie in der impulse-Ausgabe 03/2011.

Abonnenten erhalten die neueste Ausgabe jeden Monat frisch nach Hause geliefert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...