Unternehmen Michael Nagler – Gründer von Mika Amaro

Michael Nagler, Gründer von Mika Amaro, will die Innenstädte von all den hässlichen Drahteseln befreien. Er entwirft, produziert und verkauft puristische Fahrräder, die ohne viel Technik-Gedöns auskommen und deshalb leicht und schnell zu fahren sind. Im Interview mit impulse erzählt er, was Unternehmertum für ihn bedeutet.

Michael Nagler vereint alle wichtigen Funktionen einer Firma in seiner Person: Er zeichnet die ersten Entwürfe für seine Fahrräder, er sucht auf der ganzen Welt nach den besten Zulieferern, er überwacht die Produktion, er managt das Marketing und achtet auf die pünktliche Auslieferung. Sein Ein-Mann-Unternehmen gibt ihm alle Freiheit, die er in seinem alten Job nie hatte: In den Jahren als Produktmanager bei Microsoft kam schnell der Wunsch auf, etwas Eigenes aufzubauen.

Sein Startup Mika Amaro spezialisiert sich auf Fahrräder, die ohne Gangschaltung auskommen. Die Eingang-Räder boomen gerade, vor allem in den Großstädten, wo niemand Berge bezwingen muss. „Mein Ziel ist es, formschöne Fahrräder auf den Markt zu bringen, die als Designobjekt für sich selbst stehen“, sagt Nagler. Seine Firma sitzt in Köln, aber als moderner Unternehmer kann Nagler von überall arbeiten – einer der größten Vorteile seines neuen Leben, wie er findet.

Anzeige

Zur Homepage von Mika Amaro: Engineers Without Borders Australia

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...