Unternehmen Mittelstand sieht sich gut gegen Finanzturbulenzen gerüstet

Volle Auftragsbücher sorgen für gute Stimmung unter den mittelständischen Unternehmern. Nach der Krise haben sie den Aufschwung gut genutzt und streben neue Investitionen an - insbesondere in ihre Mitarbeiter.

Der deutsche Mittelstand ist laut einer Umfrage derzeit gut gegen Turbulenzen an den Finanzmärkten gewappnet. „Kleine und mittlere Unternehmen haben den Aufschwung genutzt und sich eine gute finanzielle Grundlage erwirtschaftet“, sagte Jürgen Harengel, Leiter Geschäftskunden Deutschland der Deutschen Bank, am Donnerstag in Frankfurt.

Nach einer repräsentativen Umfrage des Instituts freuten sich aktuell 91 Prozent von 200 befragten kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) über eine gute bis vollständige Auslastung ihrer Produktionskapazitäten.

Anzeige

Angesichts voller Auftragsbücher plane jeder dritte Mittelständler vor allem ins Personal zu investieren: 63 Prozent der Unternehmen mit festen Investitionsabsichten wollen neue Mitarbeiter einstellen, 75 Prozent wollen in die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter investieren, teilte die Bank weiter mit. Mit 85 Prozent der Betriebe wolle die große Mehrzahl die Investitionen auch aus Eigenmitteln stemmen, 71 Prozent setzen zusätzlich auf Bankkredite.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...