Unternehmen Nestlé baut Werk in Schwerin

Die Marke Nescafé feiert 2013 ihren 75. Geburtstag. Seit einigen Jahren steigern vor allem Kaffee-Pads den Umsatz.

Die Marke Nescafé feiert 2013 ihren 75. Geburtstag. Seit einigen Jahren steigern vor allem Kaffee-Pads den Umsatz. © Nestlé AG

Mehr als 400 neue Jobs in Mecklenburg-Vorpommern: Der schweizer Konzern Nestlé baut in Schwerin ein Werk, in dem ab 2014 Kapseln für Kaffee- und Teeautomaten produziert werden sollen. Es ist eine der größten Investitionen, die das Bundesland je erlebt hat.

Der schweizer Lebensmittel-Konzern Nestlé errichtet in Schwerin für 220 Millionen Euro ein Werk zur Produktion von Kaffeekapseln. Die Investition gilt als eine der größten in der Geschichte des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern und aktuell umfangreichstes Vorhaben des Unternehmens in Europa. Zur feierlichen Grundsteinlegung wird am heutigen Freitag auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erwartet.

Anzeige

Nach Fertigstellung der weitläufigen Produktions- und Lagerhallen im Industriepark Göhrener Tannen sollen voraussichtlich von Mitte 2014 an die Absatzmärkte in Deutschland sowie Nord- und Osteuropa mit Kaffee-Pads versorgt werden. Die Kapseln für Kaffee- und Teeautomaten bescheren Nestlé seit Jahren beträchtliche Umsatzzuwächse, sind aber wegen des wachsenden Verpackungsmülls auch umstritten. Zwei Milliarden Stück pro Jahr ist die für Schwerin angestrebte Produktionsmenge. Mit Erreichen der vollen Kapazität sollen 450 Menschen in dem neun Werk Arbeit finden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...