Unternehmen Neue Wirtschaftsliteratur: „Bericht aus der Zukunft“

Wie funktioniert die Energiewende in der Praxis? Journalist Marcus Franken hat Pioniere der Energiewende besucht und erzählt deren Erfolgsgeschichten, manchmal mit Hindernissen, aber immer einer großen Vision.

Buchcover zu Bericht aus der Zukunft
Bericht aus der Zukunft


Wie der grüne Wandel funktioniert

Anzeige

Marcus Franken


Oekom, 288 Seiten, 24,95 Euro


Inspiration ♦♦♦♦♦
Nutzwert ♦♦♦♦♦
Lesbarkeit ♦♦♦♦♦

Jörg Müller hat eine Vision: Er will mit Windkraft und Sonnenstrom heizen. In seiner Heimat, Nechlin in der Uckermark, probt er die Energiewende. Er hat ein Fernwärmenetz aufgebaut und wirbt für Brennstoffzellen als Stromspeicher. 2009 war Bundeskanzlerin Angela Merkel da, auch Manager der Energiekonzerne haben sein Unternehmen Enertrag schon besucht.

Marcus Franken, Chefredakteur des Magazins „zeo2“ aus dem Taz-Verlag, hat solche Pioniere der Energiewende besucht: Neben Müller zum Beispiel Bewohner des vogtländischen Dorfes Neustadt, die mit dem Ertrag aus Solaranlagen den Gemeindehauhalt aufstocken. Oder den Pumpenspezialisten A. Heinemann Heide, dessen Technik den Stromverbrauch der Brunsbütteler Westküstenklinik um 80 Prozent gesenkt hat. Franken erzählt Erfolgsgeschichten, manchmal mit Hindernissen, aber am Ende siegt stets der ökologische Gedanke. Das ist einseitig, stimmt aber hoffnungsvoll.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...