Unternehmen Prost!

  • Serie
Ein Kronkorken

Ein Kronkorken© Studio Kumicak + Namslau für impulse

Jeden Monat stellt impulse ein Produkt in allen Details vor: Wer liefert was, wer arbeitet mit wem zusammen? Dieses Mal: Kronkorken, die von Küps aus um die Welt gehen.

Kronkorken

Anzeige

Roland Rauh Küps. Aus einem Quadratmeter Blech stanzt das Familienunternehmen aus Oberfranken 729 Kronkorken. Die Firma fertigt auch Verschlüsse für Mineralwasser, Wein, Sekt und Schnaps. 100 Mitarbeiter stellen bis zu zehn Milliarden Kronkorken pro Jahr her.

Haftlack

Actega Rhenania Grevenbroich. Auf die Innenseite des Blechs kommt farbloser Haftlack. Der schützt vor Korrosion und lässt die Dichtung besser haften. Actega, eine Altana-Tochter, liefert ihn. Lackiert werden damit auch Kaffeekapseln, Joghurtdeckel und Metallfolien.

Stanzmaschine

Sacmi Imola, Italien. Die Stanzmaschinen kommen von Sacmi. Aus Blechtafeln stanzen sie Kronkorken mit 21 Zacken. Die ungerade Zahl ist wichtig. Korken mit 18 oder 20 Zacken würden in den Abfüllanlagen leichter verkanten, da sich zwei Zacken genau gegenüberlägen.

Dichtung

Actega DS Bremen. Das PVC-freie Dichtungsmaterial wird als erbsengroße Kugel in jeden Kronkorken-Rohling gelegt. Ein Prägestempel presst es unter Hitze in Form. Es wird von der Altana-Tochter Actega DS geliefert.

Weißblech

ThyssenKrupp Rasselstein Andernach. Produziert jährlich 1,5 Millionen Tonnen Weißblech. Hauptbestandteil ist Warmband, das in Blöcken aus 200 Ein-Qua­dratmeter-Tafeln angeliefert wird. Rund 2400 Menschen arbeiten in der Tochterfirma von ThyssenKrupp Steel Europe.

Aussenlack

Schekolin Bendern, Liechtenstein. Die Außenseite wird je nach Brauerei farbig lackiert und vor dem Ausstanzen mit einem Logo bedruckt. Die Farben liefert neben anderen die Schekolin AG, die auf Verpackungslacke spezialisiert ist und seit 2004 zur Looser Holding gehört.

Prägung

KBA-Metalprint Stuttgart. Jeder Korken lässt sich per Zahlencode identifizieren. Den druckt Rauh mit einer KBA-Maschine auf das Blech. KBA gehört zur Koenig & Bauer-Gruppe. Auf den Korken steht RRK – für Roland Rauh Küps, die Zahlen dahinter verraten die Druckwoche.

Gewinncode

Tampoprint Korntal-Münchingen. Mit einem Laser zeichnet Rauh die Buch­staben in die Innenseite des Korkens. Bis zu 1200 pro Minute. Die Maschinen von Tampoprint beschriften auch Plastikverschlüsse und synthetische Weinkorken.

Aus dem Magazin
Mehr dazu erfahren Sie in der impulse-Ausgabe 03/2012.

Abonnenten erhalten die neueste Ausgabe jeden Monat frisch nach Hause geliefert. Und über die impulse-App für iOS- und Android-Geräte können Sie die neuen Ausgaben im PDF-Format herunterladen und bequem auf Tablet oder Smartphone lesen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...