Unternehmen Rauchzeichen

  • Serie
Eine Zigarette zum Selbstdrehen der Marke Natural American Spirit.

Eine Zigarette zum Selbstdrehen der Marke Natural American Spirit.© Kumicak + Namslau

Jeden Monat stellt impulse ein Produkt in allen Details vor. Wer liefert was? Diesmal: eine Zigarette zum Selbstdrehen der Marke Natural American Spirit.

Drehtabak

Anzeige

Santa Fe Natural Tobacco Company Hamburg. Die Firma mit dem Indianerlogo stammt aus North Carolina, USA. Seit 1998 gibt es einen deutschen Ableger. Der verkauft sechs Sorten Zigaretten, drei Sorten Tabak und Zubehör. Darunter den hier ­abgebildeten Tabak von Natural American Spirit. In Hamburg arbeiten 27 Mitarbeiter.

Tabak

Mehrere Bauern North Carolina, Virginia, Südpfalz. Der Tabak kommt großteils aus den USA, seit Herbst 2012 wird auch Tabak aus der Südpfalz beigemischt. 20 Bauern pflanzen ihn dort auf 140 Hek­tar an. In Deutschland wird der Tabak oft von Hand geerntet. In mehreren Stufen werden die reifen Blätter gebrochen, dann fünf Tage in Trockenkammern gelagert und stufenweise auf 80 Grad erhitzt.

Tabakschnitt

Planta Tabak-Manufaktur Berlin. Das Familienunternehmen mit 130 Mitarbeitern schneidet Tabakblätter mit einer zwei Kubikmeter großen Maschine auf 0,3 Millimeter. Vorher werden sie in einer ­Vakuumkammer mit Dampf befeuchtet. Ein Diamant im Inneren schärft ständig die Messer.

Drehpapier

Roll4you Olsany, Tschechien. Das Drehpapier besteht zu 100 Prozent aus ungebleichtem ­Papier. Deshalb ist es hellbraun. Grundmaterial sind Hanffasern, ein schnell nachwachsender Rohstoff.

Klebefläche

Roll4you Olsany, Tschechien. Besteht aus Gummiarabikum aus der Rinde des arabischen Gummibaums. Der wächst hauptsächlich im Sudan. Der Kleber wird beim Papierhersteller mitproduziert. ­Früher wurden damit auch Briefmarken und Umschläge klebbar gemacht.

Beutel

Joha Pack Flensburg. 40 Mitarbeiter stellen aus zwei Schichten Folie und einer Papiereinlage zum Schutz gegen Aroma- und Feuchtigkeits­verlust 1,2 Millionen Tabakbeutel pro Tag her.

Beutelaufdruck

Langebartels & Jürgens Druckereigesellschaft Hamburg. Bedruckt werden die Tabakbeutel im Bogenoffsetverfahren auf ­Heidelberger Druckmaschinen. Die 16 verschiedenen Warnhinweise schreibt die EU vor.

Aus dem Magazin
Mehr dazu erfahren Sie in der impulse-Ausgabe 02/2012.

Abonnenten erhalten die neueste Ausgabe jeden Monat frisch nach Hause geliefert. Und über die impulse-App für iOS- und Android-Geräte können Sie die neuen Ausgaben im PDF-Format herunterladen und bequem auf Tablet oder Smartphone lesen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...