Unternehmen Sieben neue Startups

Die neuen Gefährte auf Berlins Straßen sehen aus wie die stinkenden Tuktuks in Asien, fahren aber mit Strom.

Die neuen Gefährte auf Berlins Straßen sehen aus wie die stinkenden Tuktuks in Asien, fahren aber mit Strom.© eTukTuk

Interviewsoftware, Elektro-Tuktuks und handgenähte Dirndltaschen. Sieben Geschäftsideen mit Zukunftspotenzial.

Große Gesten

Anzeige

Klicken, tippen, wischen? Alles Vergangenheit. Zumindest für Moritz von Grotthuss und Sascha Klement. Ihr Unternehmen Gestigon entwickelt eine Software, die Hand- und Körpergesten mithilfe von 3-D-Kameras erkennt und so die Steuerung von Geräten und Maschinen ermöglicht. „Vor allem Unternehmen aus der IT- und Automobilbranche sind daran interessiert“, sagt von Grotthuss. Die Gründer erproben bereits die ersten Prototypen. Auch zwei Venture-Capital-Geber überzeugte die Idee. Sie investierten Ende 2012 eine hohe sechsstellige Summe. Spätestens im Frühjahr 2014 soll das Produkt serienreif sein. Bis Ende 2013 will das Spin-off der Universität Lübeck neben weiteren Pilotprojekten zumindest einen großen Lizenzkunden für seine Software, welche besonders wenige Computerressourcen benötigt, gewinnen. Damit wäre auch der Break-even erzielt.

Vorlaufzeit: 4 Jahre

Startkapital: 5 Mio. Euro

www.gestigon.com

Eindruck schinden

Der persönliche Eindruck zählt oft viel mehr als Zeugnisse mit Bestnoten – deshalb gibt es Viasto. Über eine webbasierte Software stellen Unternehmen Interviewfragen und hinterlegen diese im Netz. Die Kandidaten werden über

E-Mail eingeladen und beantworten eigenständig per Video die Fragen. „Die Vorauswahl der Kandidaten ist dadurch deutlich schneller, und die wirklich guten Bewerber können besser identifiziert werden“, sagt Johanna Bäumer von Viasto. Die Unternehmen zahlen eine Einrichtungs- und monatliche Grundgebühr. Dann wird pro Interview abgerechnet. Die Berliner sind mit 40 Kunden deutscher Marktführer.

Vorlaufzeit: 1 Jahr

Startkapital: 50 000 Euro

www.viasto.com

Das prägt

Die Namen des Hochzeitspaares stehen auf den Servietten, Menükarten und dem Ringkissen. Verantwortlich dafür sind Marianne Putziger und Silja Kaeser. Die Düsseldorferinnen haben vergangenes Jahr auf einer Hochzeitsmesse zum ersten Mal die Produkte ihrer Prägemanufaktur präsentiert. „In den kommenden Monaten wollen wir uns vor allem auf den Hochzeitsmarkt konzentrieren“, sagt Putziger. Aber auch Firmen bekommen Präsentationsmappen oder Tischdeko im Corporate Design. Die Maschinen können Putziger und Kaeser bei Verwandten mitbenutzen, deshalb waren die Anlaufkosten niedrig. So soll die Prägemanufaktur schon im Sommer 2013 den Break-even erreichen.

Vorlaufzeit: 6 Monate

Startkapital: 1000 Euro

www.praegemanufaktur.de

Ohne Lärm und Abgase

Das Gefährt sieht aus wie eine überdimensionierte Vespa mit Dach, ist unglaublich laut und stinkt: Das Tuktuk, eine Motor-Rikscha, die von Asiens Straßen nicht wegzudenken ist. Wolfgang Knörr und Adam Rice brachten Anfang 2011 eine Elektrovariante nach Berlin. Die beiden Jungunternehmer haben den exklusiven Deutschlandvertrieb eines holländischen Herstellers übernommen und verfügen auch über eine eigene Flotte: „Die vermieten wir für

Touren, Events und Promotionaktionen“, sagt Knörr. Die Tagestour gibt es ab 400 Euro. Wer ein E-Tuktuk kaufen möchte, zahlt mindestens 1300 Euro. Sogar Wasseranschlüsse und Kühlaggregate können eingebaut werden. Bis Ende 2013 will Knörr Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Öster­reich eröffnen und die Zahl der Eigenfahrzeuge auf 20 erhöhen. Zur Finanzierung der Expan­sion sammelt Etuktuk derzeit 250 000 Euro per Crowdfunding.

Vorlaufzeit: 1,5 Jahre

Startkapital: 150 000 Euro

www.etuktuk.com

Mensch ärgere mich nicht

Persönliche Geschenke gesucht? Davon können Wolfram Kosch und Saveen Krishnamurthy gleich ein Dutzend bieten. Unter der Marke Luudoo bieten sie Puzzle, Brett- und Kartenspiele an, die jeweils online mit individuellen Fotos bestückt werden können. Darunter auch viele Klassiker, wie etwa „Mensch ärgere Dich nicht“ oder „Carcassonne“. „Für einige Spiele mussten wir extra Lizenzen des jeweiligen Verlags erwerben“, sagt Kosch. 80 Prozent ihrer Kunden sind Verbraucher, doch auch Firmen ordern zum Beispiel ein eigenes Quartettspiel. Derzeit verkauft Luudoo seine Produkte ausschließlich über das Internet, spätestens 2014 sollen die Spiele auch in den Regalen des Einzelhandels stehen. Die Finanzierung sicherte sich Luudoo per Crowdfunding durch die eigene Fangemeinde.

Vorlaufzeit: 1,5 Jahre

Startkapital: 100 000 Euro

www.luudoo.de

Des Sofas neue Kleider

Wer sein Ikea-Sofa nicht mehr sehen mag, kann ihm einfach einen neuen Look verpassen – mit den Bezügen von Marie-Helen Hoffstaedter. Unter dem Namen Saustark Design bietet die Münchnerin für rund 140 Sofas, Stühle und Kissen aus dem Schwedenmöbelhaus Überzieher an. Die Kunden wählen aus mehr als 60 Stoffen. Auch bunte Folien zum Aufkleben für Bettgestelle und Tische finden sich im Webshop. „Unsere Kunden können vorschlagen, welche Ikea-Modelle wir uns als Nächstes vorneh­men sollen“, sagt die 32-Jährige. Produzieren lässt Hoffstaedter in einer polnischen Großnäherei und schreibt bereits gut ein Jahr nach dem Start schwarze Zahlen.

Vorlaufzeit: 1 Jahr

Startkapital: 35 000 Euro

www.saustarkdesign.de

Brummselnde Geschäfte

Dieser Firmenname ist für Nicht-Bayern gewöhnungsbedürftig: Trachtenbrummsel. Gemeint ist eine Dirndltasche, die nicht über der Schulter hängt, sondern am Schürzenband. „Man kann sie auch zu einem Kleid oder einer Jeans tragen“, sagt Jessie Ellis. Gemeinsam mit ihrer Schwester Gwen gründete sie vor knapp zweieinhalb Jahren eine eigene Brummselher­stel­lung. Zwischen 26 und 45 Euro kostet das handgefertigte Stück. Besonders wichtig ist den beiden der regionale Bezug. „Eine Produktion im Ausland kommt für uns auf keinen Fall infrage“, sagt Jessie Ellis. Kein Problem. Noch näht ihre Schwester Gwen ja selbst.

Vorlaufzeit: 5 Monate

Startkapital: 25 000 Euro

www.trachtenbrummsel.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...