Unternehmen Small Entrepreneurs: Laura Chavez Bobadilla – Tacoverkäuferin

  • Serie
Laura Chavez Bobadilla

Laura Chavez Bobadilla© impulse

Trotz der negativen Schlagzeilen über Gewalt und Drogen erlebt Mexiko derzeit ein beispielloses Comeback. In neun Tagen kann man dort mit sechs Behördengängen eine Firma gründen. Unsere Reporterin Hanna Grabbe hat mit Kleinstunternehmern in Mexiko City gesprochen. Teil 1: Laura Chavez Bobadilla, Tacoverkäuferin an einer Straßenecke in Mexico City.

 

Ich heiße Laura Chavez Bobadilla. Ich bin 24 Jahre alt. Seit zwei Jahren habe ich meinen Tacostand hier an dieser Straßenkreuzung. Ich baue ihn so gegen acht Uhr morgens auf und um sechs oder sieben Uhr räume ich alles wieder zusammen. Manchmal schwirrt mir dann ein bisschen der Kopf, weil es hier immer schrecklich laut und voll ist. So viele Autos und Menschen. Andrerseits kommen hier eben die meisten Kunden vorbei.

Anzeige

Ich kann gut kochen und treffe gerne Menschen. In Mexiko hält man fast immer einen Schwatz. Ich mag das – und irgendwie muss man ja Geld verdienen. Außerdem bin ich meine eigene Chefin. Für einen Taco verlange ich 12 Pesos, ich musste den Preis vor kurzem etwas erhöhen, weil hier gerade alles teurer wird. Der Strom, das Benzin, das Essen. Wenn ich die Einkäufe abziehe, bleiben mir 200-300 Pesos am Tag.

Die Miete für den Stand bezahlt mein Bruder, ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wie viel das ist. Mein Bruder hat auch einen Tacostand im Viertel nur ein paar Straßen weiter. Meine Mutter ist auch oft bei mir am Stand und hilft mir ein bisschen aus. Meistens kassiert Sie die Kunden ab. Manchmal kocht sie auch.

Das wichtigste bei meiner Arbeit ist, dass die Soße, in der das Hühnchen eingekocht wird, gelingt. Ohne die richtige Soße kannst Du den ganzen Taco vergessen – ich verrate niemandem wie ich die mache. Aber eines kann ich sagen: Ich nehme blauen statt gelben Mais für den Teig, dann schmeckt er kräftiger.

Wenn ich mir etwas wünschen könnte, dann hätte ich gerne ein großes Sonnendach, damit alle meine Kunden im Schatten sitzen können. Ansonsten hoffe ich, dass mein Geschäft auch weiterhin gut läuft. Ich habe sonst nichts. Zur Zeit bin ich zufrieden, aber man weiß ja nie, was morgen kommt.

 

  • Bevölkerung: 120.847.477 (81.889.839)*
  • Inflation: 4,1 % (2,0 %)*
  • Währung: 1 Pesos = 0,0566 Euro bzw. 0,0745 US-Dollar
  • Lebenserwartung: 77 Jahre (81 Jahre)*
  • Durchschnittliches verfügbares Einkommen pro Haushalt nach Steuern/Jahr: 12.732 US-Dollar (28.799 US-Dollar)**
  • Durschnittliche Arbeitszeit/Jahr: 2250 Stunden (1413 Stunden)**
  • Steuer: 60 Prozent der Mexikaner sind nicht sozialversicherungspflichtig und zahlen somit keine Einkommenssteuer***

Zahlen zu 2012, Quelle: *Weltbank, **OECD , ***DPA


Unternehmertum in den Straßen von Mexiko City auf einer größeren Karte anzeigen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...