Unternehmen Unternehmer sind für „Stuttgart 21“

Immer öfter sprechen sich Unternehmer für das umstrittene Bauvorhaben "Stuttgart 21" aus. Einer von ihnen ist der Vorstandschef der Herrenknecht AG, Martin Herrenknecht. Der Firmenlenker erklärt impulse, wieso er das Projekt aus voller Überzeugung unterstützt.

Martin Herrenknecht tritt offensiv für das umstrittene Projekt „Stuttgart 21“ ein. Sein Unternehmen werde sich im Falle einer Ausschreibung um entsprechende Aufträge bemühen, sagte er impulse.

Warum „Stuttgart 21“ derart bekämpft wird, ist ihm ein Rätsel. „Die halten uns doch im Ausland für nicht ganz klar im Kopf“, sagte Herrenknecht. Die Deutschen wollten Exportweltmeister sein und seien nicht einmal in der Lage, ein großes Infrastruktur-Projekt auf dem eigenen Boden durchzusetzen. Für die Zukunft schließt der Unternehmer Konsequenzen allerdings nicht aus: „Wenn wir keine Projekte mehr haben sollten, vielleicht müssen wir dann logischerweise unseren Firmensitz verlegen.“

Anzeige

Die Herrenknecht AG ist ein mittelständischer Hersteller von Tunnelbohrmaschinen aus Allmannweier im südbadischen Schwanau. Unter anderem entwickelte das Unternehmen das Gerät für den Bau der vierten Elbtunnelröhre.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...