| Blog für Unternehmer
logo_Smarter_mittelstand_dunkel
Wer wettbewerbsfähig bleiben will, muss in Sachen Digitalisierung Gas geben. Wir helfen Ihnen dabei: Persönlich, wenn Sie zu unserer Veranstaltungsreihe „smarter_mittelstand – digitalisierung 4.0“ kommen. Oder digital, hier an dieser Stelle, wo wir Sie laufend mit handfesten Tipps, Anleitungen und Neuigkeiten versorgen.

Influencer finden So erkennen Sie gute Blogs

  • Serie
Ist dieser junge Mann ein Influencer? Das erkennen sie unter anderem, indem Sie die Reichweite seines Blogs unter die Lupe nehmen.

Ist dieser junge Mann ein Influencer? Das erkennen sie unter anderem, indem Sie die Reichweite seines Blogs unter die Lupe nehmen.© kallejipp / photocase.de

Mit Hilfe von Bloggern kommen Unternehmen ganz nah ran an ihre Zielgruppe. Aber welcher Blog ist ein gutes Umfeld für das eigene Produkt? Diese Merkmale helfen bei der Analyse.

Reichweite

Die Reichweite eines Bloggers ergibt sich aus der Anzahl der Personen, die sein Beitrag theoretisch erreichen könnte. Auch wenn eine größere Reichweite nicht immer zu mehr Verkäufen führt, lohnt es sich für einige Firmen, möglichst viele Menschen anzusprechen. Neben den Nutzer- und Klickzahlen, die auf Youtube-Kanälen und vielen Blogs ausgewiesen sind, gibt es spezielle Plattformen im Netz, die den Erfolg von Bloggern messen.

Auf influencerdb.net kann die Reichweite von einzelnen Bloggern auf der Plattform Instagram verfolgt werden. Das Programm erstellt einen Index, der sich aus der Reichweite des Blogs selbst sowie der Follower- und Fan-Zahl auf Social-Media-Kanälen errechnet. Die Software kann Influencer nach Herkunftsland und Themenschwerpunkten filtern.

Anzeige

Auf der Plattform socialblade.com werden die Reichweiten speziell von Youtubern ermittelt. Auch hier gibt es eine Sortierung nach Themen und eine Übersicht, welche Youtuber im aktuellen Monat oder am aktuellen Tag besonders viele Menschen erreicht.

Auf influma.com können Sie mit Schlagworten nach thematisch passenden Blogs für Ihr Produkt suchen, das Programm listet Beiträge mit Ihrem Suchbegriff auf und zeigt etwa an, wie oft diese in sozialen Netzwerken geteilt wurden.

Transparenz

Wenn Blogger kostenlos Produkte zum Testen bekommen, sollten sie explizit darauf hinweisen, um nicht der Schleichwerbung verdächtigt zu werden. Erkennen Sie auf einem Blog eine klare Unterscheidung von gesponserten und unabhängigen Beiträgen, ist das ein gutes Zeichen.

Dass die Kennzeichnung von Werbung oder Kooperationen für sie selbstverständlich ist, zeigen Blogger immer öfter, indem sie auf ihrer Webseite einen Kodex hinterlegen. Das können selbst formulierte Grundsätze sein, mit denen der Blogger seine Unabhängigkeit versichert, aber auch die Kennzeichnung seiner Zugehörigkeit zu einem Gemeinschafts-Kodex, den Blogger entwickelt haben (Beispiele unter bloggerrelationskodex.de und reiseblogger-kodex.com). Dass sie einem Kodex folgen, zeigen viele Blogger, indem sie ein Logo auf ihrer Seite hinterlegen, das beim Anklicken auf die Seite der Kodizes verweist.

Haben Sie einen Blogger angefragt, und er besteht auf einer Preisverhandlung, Bezahlung per Vorkasse, Klärung des Urheberrechts und einer Absprache, wie der Beitrag in Suchmaschinen erscheinen soll, ist das nicht anmaßend – es zeigt, dass er sich professionell mit seinem Handwerk beschäftigt und den Wert seiner Arbeit kennt.

Professionalität

Da immer mehr Youtuber und Blogger ihre Kanäle hauptberuflich betreiben, arbeiten sie auch mit Agenturen zusammen, die ihre Interessen vertreten. Viele Blogger haben mittlerweile sogar eigene Agenturen gegründet, um ihre Rechte zu stärken und gegenseitig von ihrem Netzwerk zu profitieren: Klappt die Zusammenarbeit mit einem Blogger nicht, etwa weil dieser über bestimmte Produkte nicht schreiben möchte, hat die Agentur einen anderen Blogger im Portfolio, der besser passt.

impulse-03-16Mehr zum Thema Influencer-Marketing in der impulse-Ausgabe 03/16: Wie die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Bloggern gelingt.

Sie können die Ausgabe als Einzelheft oder als ePaper kaufen. Übrigens: Mitglieder im impulse-Netzwerk erhalten die neueste Ausgabe jeden Monat nach Hause geliefert. Und über die impulse-App für iOS- und Android-Geräte können Sie die neuen Ausgaben bequem auf Tablet oder Smartphone lesen.

1 Kommentar
  • Katrin 7. Juli 2016 13:41

    Thema relevante Artikel: Dieser gehört nicht dazu,.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.