Einbruchschutz 7 Tipps, wie Sie Ihr Unternehmen vor Einbrechern schützen

Einbrecher verfügen über einen Zeitplan - einfache Maßnahmen für den Einbruchschutz können ihnen schnell Zeit und Motivation rauben.

Einbrecher verfügen über einen Zeitplan - einfache Maßnahmen für den Einbruchschutz können ihnen schnell Zeit und Motivation rauben.© sdecoret / Fotolia.com

Immer mehr Gewerbeobjekte geraten in das Visier von Einbrechern. Sieben einfache Tipps helfen, den Einbruchschutz in Unternehmen zu optimieren.

Seit Jahren steigt die Zahl der registrierten Einbrüche in Deutschland. Büros und Läden sind nachts in der Regel menschenleer – das macht es Einbrechern leicht, ungestört einzudringen und fette Beute zu machen. Meist verfolgen die Täter dabei einen genauen Plan. Jedes Hindernis, das Sie ihnen in den Weg legen, kann sie dazu bewegen, umzukehren und ein anderes Gebäude ins Visier zu nehmen. Denn klar ist: Wo ein Einbrecher rein möchte, kommt er auch rein. Die Frage ist nur, wie viel Zeit er dafür opfern muss.

Fenster und Türen schließen

Auch wenn es simpel erscheint – Fenster und Türen sollten geschlossen sein. Dabei reicht es nicht nur, die Tür zuzuziehen: Schließen Sie sämtliche Türen ab. In rund 11 Prozent der Fälle findet die Polizei Eingangstüren ohne Schäden vor. Sie wurden nicht richtig abgeschlossen – der Verriegelungsmechanismus konnte somit nicht schützen. Weiterhin ist es ratsam, alle Fenster vollständig zu schließen. Lüften sollte man nur tagsüber, denn „für einen Einbrecher ist ein Kippfenster wie ein offenes Fenster“, sagt Holger Renk von der Kriminalpolizeilichen Beratung Hamburg. Wer das Fenster nachts unbedingt auf Kipp lassen will, kann sich mit einfachen Vorrichtungen wie Gittern und Rollladen behelfen.

Anzeige

In Fenster investieren

Zusätzlichen Schutz bieten Fenster der Widerstandsklasse 2 und 3. „Diese garantieren einen Einbruchsschutz von bis zu 15 Minuten, selbst bei schweren Belastungen“, sagt Volker Reiners, Referent des Landeskriminalamts Hamburg. Angeboten werden die speziellen Fenster beim Händler für einen Aufpreis von 30 Euro gegenüber den Normalen. Zusätzlich können diese auch an den Scharnieren und an Griff- sowie Bandseite durch Verriegelungen verstärkt werden – das macht das Aufhebeln nahezu unmöglich.

Türen sichern

Einbrüche, in denen das Schloss aufgebohrt oder gar aus der Tür entfernt wird, sind eher in Filmen zu sehen. In der Realität brechen die Diebe meist mit einfachen Mitteln wie einem Kuhfuß oder Schraubenzieher unter Einsatz von Kraft die Tür oder das Fenster auf. Dagegen kann man mit zusätzlichen Verriegelungen entlang des Türrahmens Abhilfe schaffen. Doch auch Teleskopriegelstangen oder Winkelschließbleche mit Mauerverankerung reichen schon aus, um dem Einbrecher Zeit und Motivation zu rauben.

Elektronische Schutzmaßnahmen installieren

Wem der mechanische Schutz nicht ausreicht, kann diesen zusätzlich durch elektronischen Schutz erweitern: Bewegungsmelder, Überwachungskameras und klassische Alarmanlagen sind bewährte Mittel, um die Einbrecher abzuschrecken.

Anwesenheit vortäuschen

Eine Zeitschaltuhr für die Beleuchtung kann Anwesenheit vortäuschen und Ihr Gewerbe aus dem Visier der Diebe nehmen.

Ruhe bewahren

Sollten Sie trotz der Sicherheitsvorkehrungen und Präventivmaßnahmen eines Morgens vor einer aufgebrochenen Bürotür stehen, gilt es Ruhe zu bewahren. Vergewissern Sie sich, ob der Täter noch im Gebäude ist – möglichst, ohne die Räume zu betreten. Zwar sind die Einbrecher in den meisten Fällen nicht auf körperliche Gewalt aus. Sollten Sie ihnen jedoch den sicheren Weg durch ihre Bürotür in die Freiheit versperren, wären Kriminelle wohl zu allem fähig.

Beraten lassen

Zusätzlich können Sie sich bei Ihrer zuständigen Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle informieren. Viele Städte bieten darüber hinaus eine individuelle Beratung in Ihrem Unternehmen bezüglich diverser Sicherungskonzepte an. Zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse können das Nachrüstungen an Türen und Fenstern bis hin zur Zusammenarbeit mit einem Security-Dienst sein.

impulse-Akademie: Strategie & Inspiration für Ihr Unternehmen
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.