Vorlage für Kudo-Karten
Mit diesen Karten fördern Sie Wertschätzung in Ihrem Team

Sie suchen nach einer Möglichkeit, wertschätzendes Feedback in Ihrer Firma zu fördern? Einfach Kudo-Vorlage ausdrucken, auslegen und los geht‘s.

,

Kommentieren
Vorlage: Kudo-Karten
PDF-Datei, 2 DIN-A4-Seiten (insgesamt 8 verschiedene Kudo-Karten)

Häufig konzentrieren sich Feedbackrunden auf Kritik oder Verbesserungsvorschläge. Die sogenannte Kudo-Wall zielt stattdessen auf Wertschätzung. Der Begriff „Kudo“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet Anerkennung, Lob, Ehre oder auch Ruhm. Es geht darum, den Kolleginnen und Kollegen zu besonderen Leistungen zu gratulieren oder einfach Danke zu sagen.

Dazu legen Sie an einer zentralen Stelle im Unternehmen Karten aus – zum Beispiel an der Kaffeemaschine. Diese haben Überschriften wie: „Danke“, „Gut gemacht“, „Gratulation“ oder „Tolle Arbeit“. Jedes Teammitglied kann jederzeit eine Karte ausfüllen und an eine Wand hängen – wahlweise mit Unterschrift oder anonym.

Eine Variante ist die sogenannte Kudo-Box, in der die Karten über einen bestimmten Zeitraum gesammelt werden. Alle paar Wochen werden die Karten dann in einem gemeinsamen Teammeeting vorgelesen.

Für wen ist das sinnvoll?

Für Unternehmerinnen und Unternehmer, die in Ihrem Team eine positive Feedbackkultur etablieren wollen.

Was bringt’s?

Im stressigen Arbeitsalltag fällt es manchmal schwer, die Arbeit der anderen Teammitglieder wertzuschätzen. Die Karten machen es leichter, regelmäßig Danke zu sagen.

In eigener Sache
Erfahrungen teilen und besser werden
Erfahrungen teilen und besser werden
Das Premium-Programm von impulse - das digitale Erfolgs-Netzwerk für Unternehmerinnen und Unternehmer.

Was kann ich damit machen?

Sie können die acht Karten ausdrucken und in Ihrer Firma auslegen.

Gibt’s noch einen Tipp?

Wenn Sie auch selbst regelmäßig einige Karten ausfüllen, motiviert das Ihr Team zusätzlich. Jedes Teammitglied sollte ab und zu ein positives Feedback erhalten.

Hier finden Sie weiteres Arbeitsmaterial, das Ihnen hilft, die Feedbackkultur in Ihrer Firma zu verbessern: Arbeitsmaterial: Konstruktive Kritik.

Häufig konzentrieren sich Feedbackrunden auf Kritik oder Verbesserungsvorschläge. Die sogenannte Kudo-Wall zielt stattdessen auf Wertschätzung. Der Begriff „Kudo“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet Anerkennung, Lob, Ehre oder auch Ruhm. Es geht darum, den Kolleginnen und Kollegen zu besonderen Leistungen zu gratulieren oder einfach Danke zu sagen. Dazu legen Sie an einer zentralen Stelle im Unternehmen Karten aus – zum Beispiel an der Kaffeemaschine. Diese haben Überschriften wie: „Danke“, „Gut gemacht“, „Gratulation“ oder „Tolle Arbeit“. Jedes Teammitglied kann jederzeit eine Karte ausfüllen und an eine Wand hängen - wahlweise mit Unterschrift oder anonym. Eine Variante ist die sogenannte Kudo-Box, in der die Karten über einen bestimmten Zeitraum gesammelt werden. Alle paar Wochen werden die Karten dann in einem gemeinsamen Teammeeting vorgelesen. Für wen ist das sinnvoll? Für Unternehmerinnen und Unternehmer, die in Ihrem Team eine positive Feedbackkultur etablieren wollen. Was bringt's? Im stressigen Arbeitsalltag fällt es manchmal schwer, die Arbeit der anderen Teammitglieder wertzuschätzen. Die Karten machen es leichter, regelmäßig Danke zu sagen. [mehr-zum-thema] Was kann ich damit machen? Sie können die acht Karten ausdrucken und in Ihrer Firma auslegen. Gibt's noch einen Tipp? Wenn Sie auch selbst regelmäßig einige Karten ausfüllen, motiviert das Ihr Team zusätzlich. Jedes Teammitglied sollte ab und zu ein positives Feedback erhalten. Hier finden Sie weiteres Arbeitsmaterial, das Ihnen hilft, die Feedbackkultur in Ihrer Firma zu verbessern: Arbeitsmaterial: Konstruktive Kritik.
Mehr lesen über