Fehler bei Entscheidungen
Vertrauen Sie nicht auf Ihr Bauchgefühl

Der Autor und Professor Olivier Sibony erforscht Entscheidungsprozesse. Im Gespräch erklärt er, wie der Zufall die Urteilsfähigkeit verzerrt und was Unternehmer dagegen tun können.

, von

Fehler bei Entscheidungen
© Adrienne Bresnahan/Moment/Getty Images

Auch ausgewiesene Experten liegen mit ihren Urteilen falsch – häufiger sogar als landläufig angenommen. Olivier Sibony erforscht, wie gute und schlechte Entscheidungen zustande kommen. Gemeinsam mit dem Wirtschaftsnobelpreisträger Daniel Kahneman hat er „Noise“ (Siedler, 480 Seiten, 30 Euro) geschrieben. Das Buch beschäftigt sich mit dem zufälligen Auftreten von Fehlern.

Herr Sibony, wie sind Sie dazu gekommen, Entscheidungen zu erforschen?

Eine Sache hat mich als Berater erstaunt: Meine Klienten waren alle sehr fähige Menschen, erfolgreiche Unternehmensgründer oder Investoren, die in ihrem Leben schon viele gute Entscheidungen getroffen hatten. Trotzdem habe ich immer wieder beobachtet, wie solche Leute bei wichtigen strategischen Entscheidungen offensichtlich vollkommen falsch handelten. Mich fasziniert die Frage, wie das passieren kann.

Welche Entscheidungsfehler haben Sie in Unternehmen besonders häufig beobachtet?

Die meisten würden Ihnen nun sagen, dass Selbstüberschätzung die größte Gefahr ist. Ich halte diese Erklärung für zu simpel. Denn das Phänomen lässt sich in beide Richtungen beobachten: Einige begehen Fehler, weil sie sich überschätzen, andere scheuen vertretbare Risiken und verpassen Chancen. Aus meiner Erfahrung steckt dahinter dasselbe Problem: die Annahme, alles schon gesehen zu haben.


Sie möchten weiterlesen?
impulse+ icon Anmelden
impulse-Mitglieder können nach dem Anmelden auf alle impulse+ icon-Inhalte zugreifen.
impulse+ icon impulse-Mitglied werden
  • impulse-Magazin

  • alle impulse+ icon-Inhalte

  • digitales Unternehmer-Forum

  • exklusive Mitglieder-Events

  • und vieles mehr …
In eigener Sache
Heben Sie sich bereits von Ihrer Konkurrenz ab?
Online-Workshop für Unternehmer
Heben Sie sich bereits von Ihrer Konkurrenz ab?
Im Online Workshop "Zukunft sichern: So entwickeln Sie Ihr Geschäftsmodell weiter" gehen Sie dieses Ziel an.
Auch ausgewiesene Experten liegen mit ihren Urteilen falsch – häufiger sogar als landläufig angenommen. Olivier Sibony erforscht, wie gute und schlechte Entscheidungen zustande kommen. Gemeinsam mit dem Wirtschaftsnobelpreisträger Daniel Kahneman hat er "Noise" (Siedler, 480 Seiten, 30 Euro) geschrieben. Das Buch beschäftigt sich mit dem zufälligen Auftreten von Fehlern. Herr Sibony, wie sind Sie dazu gekommen, Entscheidungen zu erforschen? Eine Sache hat mich als Berater erstaunt: Meine Klienten waren alle sehr fähige Menschen, erfolgreiche Unternehmensgründer oder Investoren, die in ihrem Leben schon viele gute Entscheidungen getroffen hatten. Trotzdem habe ich immer wieder beobachtet, wie solche Leute bei wichtigen strategischen Entscheidungen offensichtlich vollkommen falsch handelten. Mich fasziniert die Frage, wie das passieren kann. Welche Entscheidungsfehler haben Sie in Unternehmen besonders häufig beobachtet? Die meisten würden Ihnen nun sagen, dass Selbstüberschätzung die größte Gefahr ist. Ich halte diese Erklärung für zu simpel. Denn das Phänomen lässt sich in beide Richtungen beobachten: Einige begehen Fehler, weil sie sich überschätzen, andere scheuen vertretbare Risiken und verpassen Chancen. Aus meiner Erfahrung steckt dahinter dasselbe Problem: die Annahme, alles schon gesehen zu haben. .paywall-shader { position: relative; top: -250px; height: 250px; background: linear-gradient(to bottom, rgba(255, 255, 255, 0) 0%, rgba(255, 255, 255, 1) 90%); margin: 0 0 -250px 0; padding: 0; border: none; clear: both; } Sie möchten weiterlesen? Anmelden impulse-Mitglieder können nach dem Anmelden auf alle -Inhalte zugreifen. Jetzt anmelden impulse-Mitglied werden impulse-Magazin alle -Inhalte digitales Unternehmer-Forum exklusive Mitglieder-Events und vieles mehr … Jetzt Mitglied werden
Mehr lesen über