Schlaf verbessern
Schneller einschlafen – so gelingt es

Wenn Sie sich ins Bett legen, fangen Sie an zu grübeln und können nicht einschlafen? Ob mit Gewichtsdecke oder aufs Schlaffenster achten: sieben Tipps, wie Sie leichter einschlummern.

,

Schlafqualität verbessern
© Anna Blazhuk/Moment/Getty Images

Es ist der letzte Termin des Tages: Man legt sich ins Bett, schließt die Augen – und schläft ein. Natürlich wäre es schön, wenn das immer schon nach wenigen Minuten geschähe. Aber das ist häufig nicht der Fall: Viele Menschen fangen an zu grübeln, sobald sie abends im Bett liegen. Und je länger sie wach bleiben, desto unruhiger werden sie.

Am nächsten Morgen klingelt schließlich der Wecker – auch wenn die Nacht nur kurz war. Wer immer wieder mit einem Schlafdefizit aufwacht, dessen Gesundheit leidet: Bluthochdruck, Diabetes, Übergewicht – das sind nur die drei häufigsten Probleme, die chronischer Schlafmangel begünstigen kann.

Hinzu kommt eine verminderte Konzentrations- und Leistungsfähigkeit tagsüber, was neuen Stress und mehr Gründe zum Grübeln verursacht. Eine Abwärtsspirale. Doch mit ein paar einfachen Tricks können Sie sich daraus befreien sowie Schlaf, Gesundheit und Ihre Leistungsfähigkeit dauerhaft verbessern.


Sie möchten weiterlesen?
impulse+ icon Anmelden
impulse-Mitglieder können nach dem Anmelden auf alle impulse+ icon-Inhalte zugreifen.
impulse+ icon impulse-Mitglied werden
  • impulse-Magazin

  • alle impulse+ icon-Inhalte

  • digitales Unternehmer-Forum

  • exklusive Mitglieder-Events

  • und vieles mehr …
Impulse-Akademie-Angebot
Marketingtexte schreiben mit ChatGPT
Online-Workshop mit Nicole Basel
Marketingtexte schreiben mit ChatGPT
Kostet es Sie irre viel Zeit, Salestexte, Newsletter oder Social-Media-Postings zu texten? Dann machen Sie ChatGPT zu Ihrem Text-Buddy.
Es ist der letzte Termin des Tages: Man legt sich ins Bett, schließt die Augen – und schläft ein. Natürlich wäre es schön, wenn das immer schon nach wenigen Minuten geschähe. Aber das ist häufig nicht der Fall: Viele Menschen fangen an zu grübeln, sobald sie abends im Bett liegen. Und je länger sie wach bleiben, desto unruhiger werden sie. Am nächsten Morgen klingelt schließlich der Wecker – auch wenn die Nacht nur kurz war. Wer immer wieder mit einem Schlafdefizit aufwacht, dessen Gesundheit leidet: Bluthochdruck, Diabetes, Übergewicht – das sind nur die drei häufigsten Probleme, die chronischer Schlafmangel begünstigen kann. Hinzu kommt eine verminderte Konzentrations- und Leistungsfähigkeit tagsüber, was neuen Stress und mehr Gründe zum Grübeln verursacht. Eine Abwärtsspirale. Doch mit ein paar einfachen Tricks können Sie sich daraus befreien sowie Schlaf, Gesundheit und Ihre Leistungsfähigkeit dauerhaft verbessern. .paywall-shader { position: relative; top: -250px; height: 250px; background: linear-gradient(to bottom, rgba(255, 255, 255, 0) 0%, rgba(255, 255, 255, 1) 90%); margin: 0 0 -250px 0; padding: 0; border: none; clear: both; } Sie möchten weiterlesen? Anmelden impulse-Mitglieder können nach dem Anmelden auf alle -Inhalte zugreifen. Jetzt anmelden impulse-Mitglied werden impulse-Magazin alle -Inhalte digitales Unternehmer-Forum exklusive Mitglieder-Events und vieles mehr … Jetzt Mitglied werden