Tägliche Auszeiten
Das hilft einer Unternehmerin, die richtigen Prioritäten zu setzen

Nachfolgerin, Gründerin, Mutter: Saskia Gleitsmann hatte viele Rollen gleichzeitig. Dann entdeckte sie, wie wertvoll tägliche Auszeiten sein können.

, von

Kommentieren
Tägliche Auszeiten
Saskia Gleitsmann: Die Unternehmerin absolviert nicht mehr als drei feste Termine in der Woche - und achtet auf ungestörte Ruhephasen.
© Simeon Johnke

„Mit den Jahren hat sich bei mir sehr verändert, woraus ich meine Kraft schöpfe: Früher haben mich Begegnungen mit anderen Menschen genährt und gestärkt. Ich brauchte kaum ungestörte Ruhephasen.

Heute könnte ich ohne tägliche Auszeiten, in denen ich für mich bin, kaum noch funktionieren. Denn diese ungestörten Momente inspirieren mich inzwischen viel mehr als Anreize von außen. Ich werde mir in der Ruhe über meine Prioritäten bewusst. Deswegen achte ich zum Beispiel darauf, abends wirklich herunterzufahren, und verzichte auf äußere Quellen der Befriedigung wie fernzusehen oder im Internet zu surfen. Im Inneren habe ich mich verlangsamt, und ich erlebe, dass ich dadurch mit meiner Arbeit noch wirksamer bin.

Ruhe ist für mich eine Kraftquelle

Die Erkenntnis, dass Ruhe für mich eine Kraftquelle ist, hat auch dazu geführt, dass ich mir als geschäftsführende Gesellschafterin unseres Familienunternehmens, der Gleitsmann GmbH & Co. Verwaltungs KG und der Holzwerke Gleitsmann GmbH, meinen Kalender inzwischen sehr freihalte. Im Schnitt absolviere ich nicht mehr als drei feste Termine in der Woche, sodass ich aus dem Hier und Jetzt und der Unmittelbarkeit gestalte.

Als ich 2016 die Nachfolge in unserem Familienunternehmen angetreten habe, sah mein Alltag noch ganz anders aus. Ich lebte in Berlin, war mit meinem ersten Kind schwanger, baute gerade ein Start-up im Gesundheitswesen mit auf. Unser Holzwerk hat seinen Hauptsitz in Unterspiesheim in Unterfranken, und ich pendelte zwischen den beiden Orten. Das war eine sehr intensive Zeit: Die Familie und meine unternehmerische Tätigkeit in Einklang zu bringen, dazu das Pendeln und die Weiterentwicklung des Unternehmens.


Sie möchten weiterlesen?
impulse+ icon Anmelden
impulse-Mitglieder können nach dem Anmelden auf alle impulse+ icon-Inhalte zugreifen.
impulse+ icon impulse-Mitglied werden
  • impulse-Magazin

  • alle impulse+ icon-Inhalte

  • digitales Unternehmer-Forum

  • exklusive Mitglieder-Events

  • und vieles mehr …
In eigener Sache
Entdecken Sie Ihre inneren Kraftquellen
Gratis-Webinar
Entdecken Sie Ihre inneren Kraftquellen
Melden Sie sich jetzt kostenlos zum neuen Webinar mit Nikolaus Förster an. Nur für Unternehmerinnen und Unternehmer
"Mit den Jahren hat sich bei mir sehr verändert, woraus ich meine Kraft schöpfe: Früher haben mich Begegnungen mit anderen Menschen genährt und gestärkt. Ich brauchte kaum ungestörte Ruhephasen. Heute könnte ich ohne tägliche Auszeiten, in denen ich für mich bin, kaum noch funktionieren. Denn diese ungestörten Momente inspirieren mich inzwischen viel mehr als Anreize von außen. Ich werde mir in der Ruhe über meine Prioritäten bewusst. Deswegen achte ich zum Beispiel darauf, abends wirklich herunterzufahren, und verzichte auf äußere Quellen der Befriedigung wie fernzusehen oder im Internet zu surfen. Im Inneren habe ich mich verlangsamt, und ich erlebe, dass ich dadurch mit meiner Arbeit noch wirksamer bin. Ruhe ist für mich eine Kraftquelle Die Erkenntnis, dass Ruhe für mich eine Kraftquelle ist, hat auch dazu geführt, dass ich mir als geschäftsführende Gesellschafterin unseres Familienunternehmens, der Gleitsmann GmbH & Co. Verwaltungs KG und der Holzwerke Gleitsmann GmbH, meinen Kalender inzwischen sehr freihalte. Im Schnitt absolviere ich nicht mehr als drei feste Termine in der Woche, sodass ich aus dem Hier und Jetzt und der Unmittelbarkeit gestalte. Als ich 2016 die Nachfolge in unserem Familienunternehmen angetreten habe, sah mein Alltag noch ganz anders aus. Ich lebte in Berlin, war mit meinem ersten Kind schwanger, baute gerade ein Start-up im Gesundheitswesen mit auf. Unser Holzwerk hat seinen Hauptsitz in Unterspiesheim in Unterfranken, und ich pendelte zwischen den beiden Orten. Das war eine sehr intensive Zeit: Die Familie und meine unternehmerische Tätigkeit in Einklang zu bringen, dazu das Pendeln und die Weiterentwicklung des Unternehmens. .paywall-shader { position: relative; top: -250px; height: 250px; background: linear-gradient(to bottom, rgba(255, 255, 255, 0) 0%, rgba(255, 255, 255, 1) 90%); margin: 0 0 -250px 0; padding: 0; border: none; } Sie möchten weiterlesen? Anmelden impulse-Mitglieder können nach dem Anmelden auf alle -Inhalte zugreifen. Jetzt anmelden impulse-Mitglied werden impulse-Magazin alle -Inhalte digitales Unternehmer-Forum exklusive Mitglieder-Events und vieles mehr … Jetzt Mitglied werden
Mehr lesen über