Förderprogramme für die Nachfolge
So hilft der Staat bei der Nachfolge-Finanzierung

Nachfolger müssen eine Firmenübernahme nicht komplett aus eigenen Mitteln finanzieren. Der Staat hilft mit günstigen Krediten, Bürgschaften und Zuschüssen. Diese Tabelle zeigt die Programme im Überblick.

, von

Tabelle: Förderprogramme für die Nachfolge
Microsoft-Excel-Datei, 4,7 MB

Wer eine Firma übernimmt, trifft eine große und teure Entscheidung. Die gute Nachricht: Angehende Unternehmerinnen und Unternehmer müssen die Finanzierung nicht alleine stemmen – sie können dafür Fördermittel beantragen. Zur Auswahl stehen verschiedene Förderprogramme, von geförderten Krediten mit niedrigen Zinsen über die Übernahme von Bürgschaften bis zu Direktzuschüssen.

Die folgende Tabelle bietet eine gute Übersicht der Förderprogramme in Deutschland – auf Bundes- und Länderebene, die ganz oder teilweise für den Erwerb von Unternehmen verwendet werden können. Diese Übersicht wurde vom Fördermittelmanagement der WABECO Fördermittelberatung BDU exklusiv für impulse erstellt. Redaktionsschluss der Unterlage ist der 25. Oktober 2022 – alle Änderungen danach wurden nicht mehr berücksichtigt.

Für wen ist das sinnvoll?

Für angehende Unternehmerinnen und Unternehmer, die einen bestehenden Betrieb übernehmen wollen. Und für Inhaberinnen und Inhaber, die ihre Nachfolge regeln möchten – und dabei auch an die Finanzierung denken.

Was bringt’s?

Die Tabelle hilft Ihnen, gezielt Programme im Bereich Nachfolgeförderung zu identifizieren, die es in Ihrem Bundesland gibt. Sie zeigt auf einen Blick, wer Fördergeber ist, welche Summe maximal gefördert wird und wie hoch der jeweilige Fördersatz ist.

Was kann ich damit machen?

Sie können die Tabelle am Computer durchsuchen und die Programme gezielt nach Bundesländern filtern. So erhalten Sie nur Förderungen, die für Ihr Übernahmevorhaben infrage kommen.

Gibt’s noch einen Tipp?

Es ergeben sich jeden Monat rund 150 Veränderungen in den Programmen. Mal ändern sich die Konditionen, ein anderes Mal ändern sich die Inhalte der Programme. Manche Programme laufen aus, andere kommen dazu. Außerdem können die einzelnen Förderprogramme auf Bundes- und Landesebene auch kombiniert werden. Daher ist es in jedem Fall sinnvoll, einen Berater oder eine Beraterin für Fördermittel in die Planung einzubinden, sobald diese konkret wird.

Wer eine Firma übernimmt, trifft eine große und teure Entscheidung. Die gute Nachricht: Angehende Unternehmerinnen und Unternehmer müssen die Finanzierung nicht alleine stemmen – sie können dafür Fördermittel beantragen. Zur Auswahl stehen verschiedene Förderprogramme, von geförderten Krediten mit niedrigen Zinsen über die Übernahme von Bürgschaften bis zu Direktzuschüssen. Die folgende Tabelle bietet eine gute Übersicht der Förderprogramme in Deutschland – auf Bundes- und Länderebene, die ganz oder teilweise für den Erwerb von Unternehmen verwendet werden können. Diese Übersicht wurde vom Fördermittelmanagement der WABECO Fördermittelberatung BDU exklusiv für impulse erstellt. Redaktionsschluss der Unterlage ist der 25. Oktober 2022 – alle Änderungen danach wurden nicht mehr berücksichtigt. Für wen ist das sinnvoll? Für angehende Unternehmerinnen und Unternehmer, die einen bestehenden Betrieb übernehmen wollen. Und für Inhaberinnen und Inhaber, die ihre Nachfolge regeln möchten – und dabei auch an die Finanzierung denken. Was bringt's? Die Tabelle hilft Ihnen, gezielt Programme im Bereich Nachfolgeförderung zu identifizieren, die es in Ihrem Bundesland gibt. Sie zeigt auf einen Blick, wer Fördergeber ist, welche Summe maximal gefördert wird und wie hoch der jeweilige Fördersatz ist. Was kann ich damit machen? Sie können die Tabelle am Computer durchsuchen und die Programme gezielt nach Bundesländern filtern. So erhalten Sie nur Förderungen, die für Ihr Übernahmevorhaben infrage kommen. Gibt's noch einen Tipp? Es ergeben sich jeden Monat rund 150 Veränderungen in den Programmen. Mal ändern sich die Konditionen, ein anderes Mal ändern sich die Inhalte der Programme. Manche Programme laufen aus, andere kommen dazu. Außerdem können die einzelnen Förderprogramme auf Bundes- und Landesebene auch kombiniert werden. Daher ist es in jedem Fall sinnvoll, einen Berater oder eine Beraterin für Fördermittel in die Planung einzubinden, sobald diese konkret wird.