Motivation nach dem Urlaub 7 Tipps, wie Sie Ihre Mitarbeiter aus dem Motivationsloch holen

Wenn Mitarbeiter nach dem Urlaub am liebsten wieder davonfliegen würden, helfen ein paar kleine Dinge, um ihre Motivation nach dem Urlaub zu verbessern.

Wenn Mitarbeiter nach dem Urlaub am liebsten wieder davonfliegen würden, helfen ein paar kleine Dinge, um ihre Motivation nach dem Urlaub zu verbessern.© emma030 - Fotolia.com

Vielen Mitarbeitern fällt nach dem Urlaub die Arbeit erst mal schwer. Mit diesen Tipps helfen Sie ihnen raus aus dem „Zurück-aus-dem-Urlaub“-Blues und erleichtern ihnen die Rückkehr.

Zeigen Sie Ihre Freude über die Rückkehr!

Begrüßen Sie Ihre Mitarbeiter nach dem Urlaub persönlich mit den Worten „Willkommen zurück“. Damit zeigen Sie ihnen Ihre Wertschätzung und dass Sie froh sind, dass sie wieder da sind. „Tun Sie das bei erster Gelegenheit und lassen Sie dabei die Arbeit außen vor – sonst bekommt die schöne Geste einen faden Beigeschmack“, rät Christina Holl vom Personaldienstleister Robert Half.

Überfordern Sie Ihre Mitarbeiter nach dem Urlaub nicht!

Egal wie viel Arbeit sich während eines Urlaubs angesammelt hat: Überhäufen Sie Ihre Mitarbeiter in den ersten Tagen nicht mit Aufgaben, sondern lassen Sie sie entspannt in die erste Arbeitswoche starten. Selbst wenn sie sich in die Arbeit stürzen wollen, sollten Sie ein paar Tage vergehen lassen, bevor Sie ihnen neue Projekte übergeben. „Das wirkt garantiert motivierender, als den Mitarbeiter schon am ersten Tag mit zusätzlichen Projekten zu erschlagen“, sagt Holl. Wenn Mitarbeiter schon am ersten Tag nach dem Urlaub nicht wissen, welche der vielen Aufgaben sie bloß als erstes erledigen sollen, ist die Erholung schnell wieder dahin.

Anzeige

Bringen Sie Ihre Mitarbeiter auf den neuesten Stand!

Nutzen Sie die ersten Tage nach dem Urlaub, um Ihre Mitarbeiter bei aktuellen Projekten wieder auf den neuesten Stand zu bringen. Dann haben sie das Gefühl, eigentlich nichts verpasst zu haben. Außerdem wird ihnen so die Rückkehr in den Arbeits-Workflow leichter fallen.

Teilen Sie die Arbeit in kleinere Häppchen auf!

Wenn Mitarbeiter aus dem Urlaub zurückkommen, brauchen sie oft länger für Arbeiten, die ihnen sonst schnell von der Hand gingen. Denn viele schwelgen dann noch in Erinnerungen an den Urlaub und lassen sich dadurch ablenken. Viele wollen außerdem den Kollegen von ihren schönen Erlebnissen erzählen und verbringen mehr Zeit als sonst in der Kaffeeküche. Das ist völlig normal und sorgt dafür, dass das gute Urlaubsgefühl und die Erholung noch ein bisschen länger anhalten.

Wenn Sie merken, dass die Aufmerksamkeitsspanne der Mitarbeiter niedrig ist, sollten Sie die Arbeit in kleine Portionen unterteilen, rät Personalexpertin Holl. „Geben Sie ihnen zu Beginn kleinere Projekte oder zerlegen Sie große Projekte in übersichtliche Teilschritte.“ So können Mitarbeiter schneller Punkte von ihrer To-Do-Liste streichen und haben schneller ein Erfolgserlebnis. „Das motiviert – vor allem nach dem Urlaub“, sagt Holl.

Lenken Sie Ihren Blick nach vorne!

Wenn Ihre Mitarbeiter nach dem Urlaub sehnsüchtig zurückblicken, wirkt sich das oft spürbar auf die Arbeit aus. Ihr Gegenmittel: Bringen Sie Ihre Mitarbeiter dazu, sich auf die Zukunft zu freuen, statt in der Vergangenheit zu schwelgen. „Finden Sie heraus, was Ihren Mitarbeitern wichtig ist, und setzen Sie es als Motivation ein“, rät Holl. Um die Stimmung anzuheben, können Sie zum Beispiel nach den Sommermonaten auch eine kleine Firmenfeier organisieren.

Verteilen Sie Aufgaben an andere Mitarbeiter!

Besprechen Sie vor dem nächsten Urlaub mit Ihren Mitarbeitern, welche Aufgaben Kollegen während des Urlaubs vertretungsweise übernehmen können oder müssen – und organisieren Sie die Übergabe an Vertreter. „Damit vermeiden Sie, dass Deadlines verpasst werden, und helfen dem Kollegen, sich zu entspannen“, sagt Holl. „Wenn er seine Arbeit in sicheren Händen weiß, entspannt er besser und ist nach der Rückkehr produktiver.“

Lassen Sie Ihre Mitarbeiter im Urlaub in Ruhe

Und noch ein Punkt ist wichtig, damit Ihre Mitarbeiter nach dem Urlaub wieder mit vollem Akku durchstarten können. Sie müssen sich im Urlaub wirklich entspannen können. „Verzichten Sie deshalb darauf, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen – selbst, wenn der Mitarbeiter anbietet, im Urlaub seine E-Mails zu lesen“, rät die Personalexpertin.

Müssen Mitarbeiter Anrufe aus dem Büro im Urlaub annehmen? Antworten auf Fragen rund um die Erreichbarkeit im Urlaub finden Sie in diesem Artikel: „Wann Mitarbeiter in der Freizeit ans Telefon gehen müssen“

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.