Kunden absagen – Muster
Äh, nein! So formulieren Sie Absagen an Kunden, ohne dem Firmenimage zu schaden

Auftragsbuch voll? Es fällt nicht leicht, Kunden abzusagen und auf Umsatz zu verzichten. Mit diesen Muster-Formulierungen finden Sie für jeden Grund passende Worte – und wecken bei Kunden Verständnis.

,

Muster: Kunden absagen
Microsoft-Word-Datei, 2 DIN-A4-Seiten

Für wen ist das sinnvoll und was bringt‘s?

Von den Musterformulierungen profitieren Unternehmerinnen und Unternehmer oder deren Angestellte, die öfter Kunden absagen oder sie auf einen späteren Zeitpunkt vertrösten müssen.

Für jeden Absage-Grund, etwa Zeitmangel oder Lieferengpässe, durchdachte Mustertexte parat zu haben, spart Zeit im Alltag und wirkt sehr professionell. Außerdem verhindert es, potenzielle Kunden zu verprellen – und macht es damit möglich, eventuell später eine Kundenbeziehung aufzubauen.

Was kann ich damit machen?

Sie können die Musterformulierungen aus dem Dokument herauskopieren und in Absage-Mails oder -Briefe einfügen. Oder sich die Seiten ausdrucken und als Spickzettel in die Schreibtischschublade stecken: So können Sie sie schnell hervorziehen, wenn ein Absage-Telefonat ansteht.

Gibt’s noch einen Tipp?

Sie sind noch unsicher, ob Sie einem Kunden wirklich absagen sollen? Dieser Neukunden-Check zum Download hilft Ihnen, die richtige Entscheidung zu treffen.

In eigener Sache
Heben Sie sich bereits von Ihrer Konkurrenz ab?
Online-Workshop für Unternehmer
Heben Sie sich bereits von Ihrer Konkurrenz ab?
Im Online Workshop "Zukunft sichern: So entwickeln Sie Ihr Geschäftsmodell weiter" gehen Sie dieses Ziel an.
Für wen ist das sinnvoll und was bringt‘s? Von den Musterformulierungen profitieren Unternehmerinnen und Unternehmer oder deren Angestellte, die öfter Kunden absagen oder sie auf einen späteren Zeitpunkt vertrösten müssen. Für jeden Absage-Grund, etwa Zeitmangel oder Lieferengpässe, durchdachte Mustertexte parat zu haben, spart Zeit im Alltag und wirkt sehr professionell. Außerdem verhindert es, potenzielle Kunden zu verprellen – und macht es damit möglich, eventuell später eine Kundenbeziehung aufzubauen. Was kann ich damit machen? Sie können die Musterformulierungen aus dem Dokument herauskopieren und in Absage-Mails oder -Briefe einfügen. Oder sich die Seiten ausdrucken und als Spickzettel in die Schreibtischschublade stecken: So können Sie sie schnell hervorziehen, wenn ein Absage-Telefonat ansteht. Gibt's noch einen Tipp? Sie sind noch unsicher, ob Sie einem Kunden wirklich absagen sollen? Dieser Neukunden-Check zum Download hilft Ihnen, die richtige Entscheidung zu treffen.