Finanzen + Vorsorge Die besten Förderprogramme

Geld für mutige Unternehmer ist genügend da«, sagt Michael D.G. Wandt, Leiter des Wabeco Subventionslotsen. Allein die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), die größte deutsche Bank für Fördermittel, stellt in diesem Jahr rund 15 Milliarden Euro an subventionierten Darlehen und Zuschüssen bereit. Billiges Geld für Unternehmer, die in­vestieren wollen.

Höchste Zeit für Firmenchefs, jetzt aktiv zu werden. Denn die Konjunktur, so die übereinstimmende Meinung der Wirtschaftsforscher, zieht endlich an. Unternehmer, die den nahenden Aufschwung nutzen und zu günstigen Konditionen investieren wollen, sollten sich daher schon jetzt um die Finanzierung ihrer Vorhaben kümmern.

Bei den Gesprächen mit der Hausbank bleibt jedoch häufig die preiswerteste Finanzierungsquelle unerwähnt: die öffentlichen Programme. Dort gibt es günstiges Geld für fast alle Investitionen – von der Gründung über Expansionen und Forschung bis hin zu Umweltinvestitionen. Grund genug für impulse, die für Unternehmen wichtigsten Finanzierungsquellen zu sichten.

Anzeige

In der Tat ist es nicht einfach, aus den derzeit 972 Förderrichtlinien und 2800 Programmen mit rund 16 000 DIN-A4-Seiten die passenden herauszufiltern. Zumal die staatlichen Hilfen miteinander kombiniert werden können. So lassen sich beispielsweise Gelder für neue Maschinen mit zusätzlichen Geldern für neue Arbeitsplätze koppeln. Zuschüsse von Bund, Ländern oder der Europäischen Union gibt es darüber hinaus, wenn es sich um Kooperationen mit ausländischen Firmen handelt.

Aktion: 20 Programme speziell für Ihre Firma

Kein Unternehmer kann alle Fördertöpfe kennen. impulse und der Wabeco Subventionslotse prüfen, wie Chefs an billiges Geld für die Firma kommen. Jetzt mitmachen.

Mehr dazu unter impulse.de/foerdermittel >>

Den vollständigen Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 02/2006, Seite 106, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...