Geschäftsreise-Dienstleister Baldaja “Ich hab’ einfach nur Tschakka gerufen”
Baldaja

© jayk7 / Moment / Getty Images

Mit der Krise brach für den Geschäftsreise-Dienstleister Baldaja der Umsatz weg - Geschäftsführer Michael Holdkamp musste umdenken. Was er mit seinem Team Neues aufbaute, erzählt er im impulse-Podcast.

Mit der Organisation von Geschäftsreisen machten Michael Holdkamp und seine 35 Mitarbeiter vergangenes Jahr noch 35 Millionen Euro Umsatz. Doch in der Corona-Krise gab es keine Geschäftsreisen – und damit auch keine Aufträge für das Reiseunternehmen Baldaja.

Holdkamp entschied deswegen, mit dem noch übrigen Budget eine neue Geschäftsidee aufzubauen: Baldaja Connect – eine Event-Management-Plattform, die Unternehmen hilft, kleine Videokonferenzen oder auch große Events wie digitale Messen zu veranstalten. Wie das Konzept funktioniert und wie es für Baldaja weitergeht, das erzählt Michael Holdkamp im impulse-Podcast „Jetzt erst recht!“. Das ganze Gespräch hören Sie hier:

Baldaja, Michael Holdkamp

100 Ideen, die Ihr Unternehmen voranbringen

Sie wünschen sich motivierte Mitarbeiter, mehr Produktivität oder zufriedene Kunden? Unsere 100 Ideen bringen Sie diesem Ziel näher. Jetzt kostenlos herunterladen! impulse premium
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)