In eigener Sache Herbert-Quandt-Medienpreis für impulse-Autorin Katja Michel

impulse-Autorin Katja Michel: Für ihren Beitrag über das Start-up Jimdo wurde sie mit dem Herbert-Quandt-Preis ausgezeichnet.

impulse-Autorin Katja Michel: Für ihren Beitrag über das Start-up Jimdo wurde sie mit dem Herbert-Quandt-Preis ausgezeichnet.© Lotte Ostermann für impulse

Große Freude bei impulse: Unsere Autorin Katja Michel ist mit dem renommierten Herbert-Quandt-Medienpreis ausgezeichnet worden - für ihren Beitrag über die Krise des Start-ups Jimdo.

Für ihren Beitrag „Die Reifeprüfung“ über das Start-up Jimdo, der im Februar 2017 im Unternehmermagazin impulse veröffentlicht wurde, ist Katja Michel mit dem Herbert-Quandt-Medienpreis 2018 ausgezeichnet worden. Der Preis wurde am Freitag feierlich in Frankfurt übergeben. Weitere Preise gingen an Till Krause und Lorenz Wagner für ihre Süddeutsche-Zeitung-Reportage „Im Einflussgebiet“, Norman Laryea und Franziska Wielandt für ihren ZDF-Beitrag „Der wahre Preis für den perfekten Apfel“ sowie Andreas Pichler für seine Arte-Dokumentation „Das System Milch“. Insgesamt waren 262 journalistische Beiträge eingereicht worden.

Michels Beitrag habe „mit Einfühlungsvermögen und großer Beobachtungsgabe den Transformationsprozess des Unternehmens“ beschrieben, begründete das Kuratorium der Johanna-Quandt-Stiftung die Auszeichnung. „Dabei gelingt es Katja Michel, die Veränderung und ihre Dynamik genau zu erfassen und spannend zu erzählen, ohne dabei eine wertende Position einzunehmen.“ Das Start-up hatte nach einer euphorischen Wachstumsphase ein Viertel seiner Mitarbeiter entlassen. Die Jury honorierte, dass es der Autorin gelungen war, „sich im zu dieser Zeit schwierigen Umfeld des Start-ups zu bewegen und sensibel auf die Protagonisten einzugehen“.

Anzeige

Der Herbert-Quandt-Medienpreis wird jährlich von der Johanna-Quandt-Stiftung verliehen und würdigt seit 1986 Journalisten und Publizisten aller Art. Die Stiftung wurde 1995 von der gleichnamigen Gründerin ins Leben gerufen mit dem Ziel, „das Verständnis für die marktwirtschaftliche Ordnung und für die Bedeutung des privaten Unternehmertums als Träger der wirtschaftlichen Entwicklung in der Öffentlichkeit und den Medien zu fördern“. Der Preis ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert. Mitglieder des Kuratoriums sind Stefan Quandt (Vorsitzender); Stephan-Andreas Casdorff, Chefredakteur Der Tagesspiegel (stv. Vorsitzender); Michaela Kolster, Programmgeschäftsführerin PHOENIX; Horst von Buttlar, Chefredakteur Capital; Jan-Eric Peters, Chief Product Officer und Editor in Chief Upday.

Kontakt für Rückfragen:

Carina Ecksmann
Assistenz der Geschäftsführung
Impulse Medien GmbH
Hammerbrookstr. 93
D-20097 Hamburg
Tel. 040-6094 522-23
ecksmann.carina@impulse.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)