Lean Management
Ordnung schaffen, Zeit und Geld sparen? Diese Firma zeigt, wie’s klappt

Mit Lean Management lässt sich die Produktivität steigern und Stress reduzieren. Wie das geht, hat das Unternehmen Senne Products in Hövelhof bei Paderborn vorgemacht. Ein Erfahrungsbericht.

30. Mai 2024, 08:36 Uhr, von Peter Neitzsch, Wirtschaftsredakteur

Lean-Management
Die beiden Geschäftsführer Carsten Fest und Christian Vullhorst (l.) haben Lean Management bei Senne Products eingeführt. Die Lean-Philosophie hat nicht nur die Fertigung, sondern auch das Marketing des Unternehmens verändert.
© Alexander Hagmann; Marina Mizani beide für impulse

Die Fertigung in der Halle 2 ist ein ­Beispiel dafür, wie es künftig nicht mehr laufen soll beim Büro­artikelhersteller Senne Products in ­Hövelhof bei ­Paderborn. In den Kisten auf der einen Seite stapeln sich Folien und anderes Material, das für die Produktion benötigt wird, auf der ­anderen ­Seite die fertigen Produkte: Klarsichthüllen, Hefter und Mappen. Um Werkzeug zu holen, laufen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen schon mal quer durch die Werkshalle. Ist ein Teil ­kaputt, wird es einfach in der Werkstatt am Ende der Halle abgeladen.

Der Inhaber und Geschäftsführer Carsten Fest deutet auf einen Platz etwa in der Mitte der ­Halle, der voll mit Paletten und Rollcontainern steht: „Hier stellt jeder alles ab.“ In der Produktion gibt es nicht nur zu wenig Platz. Auch in­effiziente Prozesse sorgen dafür, dass Arbeiten länger dauern als nötig. „Die Hälfte unserer Arbeitstage ist pure Zeitverschwendung“, sagt Fest und ist überzeugt, dass das für die meisten Unternehmen und Abteilungen gelte – egal, ob Fertigung, Produktentwicklung oder Verwaltung.

Doch eigentlich geht es dem Unternehmer um etwas anderes: Er möchte zeigen, wie man es besser machen kann und führt in die Halle 1. Hier bietet sich ein ganz anderes Bild: Alle Laufwege und Stellplätze sind säuberlich mit Bodenmarkierungen gekennzeichnet, Regale beschriftet und deren Inhalte geordnet. Jedes Ding hat seinen Platz. Es stehen nur Maschinen in der Halle, die auch tatsächlich gebraucht werden. Farbcodes erleichtern die Orientierung. Die Fertigung ist sauber und ordentlich.

Aufräumen nach Lean-Prinzipien

Was ist passiert? Seit 2022 räumen die rund 70 Angestellten von Senne Products auf. Nicht irgendwie, sondern nach den Prinzipien des Lean Management. Der Ansatz zielt darauf ab, Geschäftsprozesse zu optimieren, Verschwendung im Unternehmen zu reduzieren, die Produktivität zu erhöhen und somit die Arbeit für das gesamte Team stressfreier zu gestalten.


Sie möchten weiterlesen?
impulse+ icon Anmelden
impulse-Mitglieder können nach dem Anmelden auf alle impulse+ icon-Inhalte zugreifen.
impulse+ icon impulse-Mitglied werden
  • impulse-Magazin
  • alle impulse+ icon-Inhalte
  • digitales Unternehmer-Forum
  • exklusive Mitglieder-Events
  • und vieles mehr …