Happiness-Index Das macht Arbeitnehmer wirklich glücklich

Happiness-Index

Lange Gesichter? Manche Mitarbeiter schauen immer griesgrämig drein - das könnte am Chef liegen.© nemke / iStock / Getty Images Plus / Getty Images

Mehr Gehalt? Mehr Urlaubstage? Ein größeres Büro? Der Happiness-Index zeigt, was Mitarbeiter wirklich brauchen, um mit ihrem Job zufrieden zu sein.

Fast jeder Chef sucht sie: die Zauberformel für glückliche Mitarbeiter. Schließlich sind diese produktiver, arbeiten effizienter und können mit frischen Ideen das Unternehmen nach vorne bringen. Die Arbeitsmanagement-Plattform Wrike hat untersucht, was zufriedene Arbeitnehmer ausmacht.

Gute Nachrichten für deutsche Unternehmen: 89 Prozent der Befragten gaben an, sehr zufrieden oder überwiegend zufrieden mit ihrem Job zu sein. Wrike hat 4009 Arbeitnehmer in Unternehmen mit mehr als 200 Mitarbeitern befragt – in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA . Die glücklichste Altersgruppe waren dabei die 18 bis 21-Jährigen. 93 Prozent von ihnen sind in ihrem aktuellen Job zufrieden.

Anzeige

Das Ergebnis der Befragung ist der Happiness-Index. Und der zeigt: Zwischenmenschliches hat einen entscheidenden Einfluss auf die Zufriedenheit von Arbeitnehmern. Diese Faktoren machen glückliche Mitarbeiter aus:

Glücksfaktor 1: Kollegen

Ein entscheidender Punkt: das Verhältnis zu den Kollegen. Mehr als die Hälfte der glücklichen Arbeitnehmer geht mittags mit ihren Kollegen essen. Drei von vier der sehr oder überwiegend Zufriedenen verbringen ihre Pause mit den Kollegen. Zu dieser Beobachtung passt auch, dass 69 Prozent der unzufriedenen Befragten ihr Mittagessen alleine am Schreibtisch zu sich nehmen. Fast genauso viele, nämlich 68 Prozent der unglücklichen Arbeitnehmer, wollen außerhalb der Arbeit keinerlei Kontakt zu ihren Kollegen.

Glücksfaktor 2: Beziehung zum Chef

Nicht nur ein guter Zusammenhalt innerhalb eines Teams ist wichtig, damit Mitarbeiter sich in ihrem Unternehmen und ihrem Job wohl fühlen. Auch die Beziehung zu ihrem Chef hat darauf Einfluss. 84 Prozent der Zufriedenen haben ein gutes oder sogar sehr gutes Verhältnis zu ihrer Führungskraft. Nur 1 Prozent der zufriedenen Mitarbeiter hat eine schlechte Beziehung zu ihrem Chef oder Vorgesetzten. Ein Viertel der unzufriedenen Befragten gab an, dass ihre Beziehung zum Vorgesetzten „sehr schwach“ sei.

Lesen Sie hier, wie Sie ein positives Arbeitsklima schaffen.

Glücksfaktor 3: Cultural Fit

Auch, dass Mitarbeiter sich mit dem Unternehmen und seiner Philosophie identifizieren, ist wichtig. 82 Prozent der unzufriedenen Mitarbeiter stehen nicht hinter der Unternehmensphilosophie. Zum Vergleich: Fast die Hälfte der zufriedenen Arbeitnehmer steht „voll und ganz“ hinter der Philosophie des Unternehmens. (Wie Sie Mitarbeiter finden, die zu Ihrem Unternehmen passen lesen Sie in unserem Artikel über Cultural Fit im Recruiting)

Perfekt vorbereitet auf Mitarbeitergespräche

Mit der Checkliste „Perfekt vorbereitet auf Mitarbeitergespräche“ gehen Sie als Führungskraft mit einem guten Gefühl ins Gespräch mit Ihren Mitarbeitern – und wissen genau, was Sie sagen wollen. Jetzt Checkliste herunterladen! Mitarbeitergespräche
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)