Unternehmenswerte entwickeln „Eine unserer besten Entscheidungen“

  • INSIDER
unternehmenswerte entwickeln

Hier geht's lang: Unternehmenswerte dienen als Kompass und Entscheidungshilfe.© Pakorn Kumruen /EyeEm/ Getty Images

Entscheidungen richten IT-Unternehmer Andreas Nau und seine Co-Geschäftsführer an Unternehmenswerten aus. Aber schafft man es, dass Werte nicht nur auf Papier stehen, sondern auch den Alltag des Teams prägen?

Nachdem wir unser Unternehmen 2008 vor der Insolvenz gerettet hatten, war für meine Geschäftsführer-Kollegen Wilfried Hahn, Friedhelm Seiler und mich klar: Wir müssen eine langfristige Perspektive für unser unternehmerisches Handeln entwickeln.

Leitende Fragen waren:

Anzeige
  • Wofür wollen wir stehen?
  • Wie wollen wir miteinander arbeiten?
  • Wie wollen wir für unsere Kunden da sein?
  • Was sind Dinge, die wir tolerieren, und was sind No-Gos?

In einer Coaching-Sitzung habe ich begriffen, wie fundamental wichtig Unternehmenswerte sind. Sie dienen uns heute als Kompass, um unbekannte Situationen zu bewerten und bessere Entscheidungen zu treffen. Sie leiten unsere Handlungen und unsere Kommunikation – im Unternehmen, mit Kunden sowie Lieferanten. Und das gilt für alle Mitarbeiter, nicht nur für die Geschäftsführung oder Führungskräfte.

Die Werte: Unsere Leitplanken fürs Unternehmen

Ein simples Beispiel: Einer unserer Werte lautet Bestleistung. Das bedeutet nicht, jeden Tag Weltrekord zu laufen, sondern einfach heute sein Bestes geben. Jemand druckt ein Angebot aus und entdeckt dabei einen Schreibfehler? Eine Möglichkeit zu reagieren: kann passieren, Hauptsache raus damit. Unsere Reaktion: Fehler korrigieren, ausdrucken, abschicken.

Vergessen Sie deshalb Unternehmenswerte oder eine Philosophie, die von einer Marketingagentur entwickelt wurden. Die sind vielleicht schick formuliert, haben aber nichts mit Ihnen als Unternehmer zu tun – und wird deshalb schon gar nicht das Denken und Handeln Ihrer Mitarbeiter beeinflussen.

Sie sind der Chef und Sie müssen die Leitplanken in Ihrem Unternehmen setzen. Deshalb ist die Werteentwicklung eine sehr persönliche Arbeit, die nicht nebenher zu erledigen ist, sondern viel Herzblut von Ihnen fordert.

So haben wir unsere Unternehmenswerte entwickelt

Es gibt sogenannte Wertelisten mit rund 100 Begriffen, die Sie nach und nach auf die drei bis fünf Werte reduzieren, die Sie und Ihr Unternehmen charakterisieren. Spannend und wertvoll ist die Diskussion mit befreundeten Unternehmern oder einem externen Coach: Warum sind es am Schluss genau diese drei Begriffe und welche Einstellung steckt dahinter?

Wir haben einen anderen, tiefergehenden Weg eingeschlagen: Welche wichtigen Entscheidungen haben wir in unserem privaten und unternehmerischen Leben getroffen? Was haben wir in diesen Situationen gedacht und gefühlt? Und welche Werte steckten damals hinter unserem Handeln?

Jeder von uns drei Geschäftsführern kam auf zehn bis zwanzig Begriffe, die sich teilweise ähnelten, wie Vertrauen und Ehrlichkeit. Wir haben lange und intensiv diskutiert und uns am Ende auf drei essenzielle Werte geeinigt: Bestleistung, Menschlichkeit und Gesunderhaltung.

Diese Begriffe mögen auf ersten Blick schwammig wirken. Deshalb haben wir sie genauer beschrieben. So bedeutet Menschlichkeit für uns Hilfsbereitschaft, Familie, Glaube, Freude und Spaß, Wahrheit, Wertschätzung. Hinter Hilfsbereitschaft steckt, dass wir uns gegenseitig unterstützen. Das bedeutet beispielsweise: Wenn ein Team gerade vor großen Herausforderungen steht, wie bei der jährlichen Anwenderkonferenz, packen andere mit an. Damit die Familie wirklich zählt, arbeiten wir auf Vertrauensbasis – sowohl zeitlich wie örtlich. Ist ihr Kind krank, können unsere Mitarbeiter in der Zeit weniger arbeiten und von zu Hause aus, denn jeder hat einen Laptop und einen Zugang zu den Unternehmensdaten.

Wir Chefs als Vorbild

Als Chef sind Sie Vorbild. Bis Anfang 2000 wäre ich dies in puncto Gesunderhaltung nicht gewesen, denn in den ersten Jahren des Unternehmens habe ich unglaublich viel gearbeitet: Sechs-Tage-Woche, kaum Urlaub, schnelles Essen und Medikamente gegen alle möglichen Krankheiten.

Seit 2000 jogge ich beinahe täglich, bin Langstreckenläufer geworden und fühle mich gesund und fit. Diese Entscheidung, mich mehr um mein Wohlbefinden zu kümmern, ist ein Grund gewesen, dass wir drei Geschäftsführer acht Jahre später Gesunderhaltung als einen zentralen Wert benannt haben. Denn auch meine beiden Kollegen achten auf regelmäßige Bewegung und gesunde Ernährung.

Im neuen Gebäude befindet sich ein heller Fitnessraum samt Umkleide und Duschen. Die Slacklines in den großen Büros werden genutzt. Doch nicht alle 95 Mitarbeiter lieben es sportlich. Deshalb gibt es eine große Küche, denn einige Kollegen kochen mittags gemeinsam. Diese Kontakte sind ebenfalls Ausdruck eines gesunden Miteinanders.

So bleiben die Werte bei uns präsent

Werte, die lediglich auf Plakate oder Visitenkarten gedruckt werden, geraten in Vergessenheit. Die Mitarbeiter müssen sich täglich daran erinnern.

Deshalb ist die (tägliche) Erfolgsgeschichte ein bewährtes Tool in unserem Unternehmen. Das kann ein positives Kundenfeedback sein oder ein abgeschlossenes Projekt, die Lösung eines kniffligen Problems oder ein großer Verkaufserfolg. Mitarbeiter teilen über das Intranet ihre Erfolge mit, die nicht nur mit Bestleistung zu tun haben, sondern auch mit Menschlichkeit und Gesunderhaltung.

So bleiben die Werte präsent. Vor allem unsere neuen Mitarbeiter orientieren sich zunehmend daran.

Wir stellen unsere Werte auf dem Prüfstand

Werte sind fundamental, aber nicht festgemauert für alle Zeit. Deshalb fragen wir drei Geschäftsführer uns jährlich: Passen die Werte noch zu uns?

Vor fünf Jahren haben wir festgestellt, dass uns die Entwicklung der Firma und der Mitarbeiter ein echtes Anliegen ist. Deshalb haben wir die beiden Werte Wachstum und Entwicklung hinzugenommen.

Unsere Mitarbeiter sind verpflichtet, sich jährlich mindestens drei Tage weiterzubilden, sie bekommen Freiraum, um sich im Arbeitsalltag in Foren zu informieren oder Fachartikel zu lesen und interessante Ted-Talks auf Video zu sehen. Denn wir sind überzeugt: Das Unternehmen kann nur wachsen, wenn sich die Mitarbeiter entwickeln. Und tatsächlich wächst das Unternehmen im Umsatz, in der Kunden- und der Mitarbeiterzahl. Auch agieren wir in ganz neuen Branchen, unser Produkt erfüllt neue Funktionen, ist zunehmend cloudbasiert.

Über Werte zu sprechen, bringt uns als Team zusammen

Die Werte kosten uns scheinbar Zeit: Denn weil alle im Unternehmen ihr Verhalten an ihnen ausrichten, reden wir immer wieder darüber, wie wir uns in konkreten Situationen verhalten. Das kann im Alltag manchmal etwas mühsam sein, aber es bringt uns als Team zusammen und gibt dem Unternehmen eine auch von außen erkennbare Richtung. Deshalb lohnt sich diese Investition: Unternehmenswerte zu entwickeln war eine unserer besten Entscheidungen.

Perfekt vorbereitet auf Mitarbeitergespräche

Mit der Checkliste „Perfekt vorbereitet auf Mitarbeitergespräche“ gehen Sie als Führungskraft mit einem guten Gefühl ins Gespräch mit Ihren Mitarbeitern – und wissen genau, was Sie sagen wollen. Jetzt Checkliste herunterladen! Mitarbeitergespräche
2 Kommentare
  • Olaf Sprick 30. September 2019 17:57

    Lesenswerter Artikel und vorbildlich, dass Werte durch den
    Unternehmer nicht nur vorgegeben, sondern gelebt werden.

  • Arnold Romijn 27. September 2019 09:41

    Eine sehr interessante Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)