Auto-Apps Diese Apps erleichtern das Autofahren

Autoapps sollen das Fahren angenehmer machen.

Autoapps sollen das Fahren angenehmer machen.© bd0 / photocase.de

Wo ist die nächste Tankstelle? Wo finde ich einen kostenlosen Parkplatz? Was mache ich, wenn mein Auto liegenbleibt? Diese Apps helfen bei (fast) allen Problemen, die Autofahrer unterwegs haben.

Ein Leben ohne Smartphone? Heute fast unvorstellbar. Egal ob Musik hören, E-Mails schreiben, fotografieren oder Essen bestellen – die klugen Geräte können heute schon längst mehr als nur telefonieren. Auch beim Autofahren kann das Smartphone sich als praktischer kleiner Helfer erweisen.

Infotainmentsystem

Während des Fahrens sollte man das Smartphone nicht per Hand bedienen. Um trotzdem unterwegs Navigationssysteme und andere Apps verwenden zu können, gibt es Anwendungen, die das Smartphone in das Infotainmentsystem eines Autos integrieren. Sie ermöglichen die Sprachsteuerung und stellen Menüs extra groß dar.

Anzeige

Android Auto: Apps wie Google Maps, Whatsapp und Musik-Apps wie Spotify können mit Sprachsteuerung bedient werden – sofern das Auto dafür eine Schnittstelle bietet. Laut Google ist Android Auto in über 500 Auto-Modellen verfügbar. Auch in älteren Autos ohne Infotainmentsystem kann es nützlich sein. Kostenlos.

CarPlay: Die iOS-Alternative zu Android Auto ist CarPlay. Damit können verschiedene iPhone-Funktionen mit dem Infotainment-System im Auto bedient werden. Kostenlos.

Navigation

Google Maps oder andere Karten-Apps sind inzwischen auf fast jedem Handy vorinstalliert. Wer Google nicht mag, der kann sich diese Anwendungen anschauen:

Waze: Diese Navigations-App warnt vor Staus, Polizei und Gefahren. Dabei ändert sie Routen automatisch bei Staus oder Unfällen. Nutzer können Probleme an die App melden, die sie dann an alle anderen Nutzer weitergibt. Für iOS und Android, kostenlos.

Magic Earth: Neben der Route zeigt die App auch Tankstellen, feste Blitzer oder Parkplätze an. Man kann Favoriten einspeichern. Die Grundfunktionen von Magic Earth laufen auch offline. Für Android und iOS, kostenlos.

TomTom Go Mobile: Bei dieser App lassen sich Karten von 150 Ländern runterladen, die man anschließend offline verwenden kann. Dank der Fahrdaten von anderen Nutzern werden Staus und Baustellen vermieden. Sie ist für 75 Kilometer im Monat kostenlos, danach muss man ein Abo abschließen, für 5,99/ Monat oder 19,99/Jahr. Für iOS und Android.

Here WeGo: Warnt bei zu schnellem Tempo, Staus oder Unfällen und verfügt über einen integrierten Spurassistenten. Here WeGo kann offline verwendet werden, Karten aus über 100 Ländern lassen sich herunterladen. Für iOS und Android. Kostenlos.

Tanken

Die hohen Spritpreise sind zwar ein gutes Smalltalk-Thema, können einen aber auch verzweifeln lassen. Diese Anwendungen helfen beim Sparen.

Spritmonitor: Diese App ist für alle gemacht, die sich unsicher sind, was ihr Auto verbraucht. Beim Tanken trägt man ein, wie viele Kilometer man gefahren ist und wie viel man tankt. Der Spritmonitor zeigt dann an, wie viel das Auto verbraucht. Für iOS und Android. Kostenlos.

Fuelio: Eine weitere App für den Verbrauch ist Fuelio. Sie dokumentiert, wie viel Benzin man für welchen Preis getankt hat. Außerdem zeichnet sie Routen auf und errechnet den Verbrauch. Praktisch, wenn sich zwei Leute ein Auto teilen. Nur für Android.

EnerQuick: Diese App soll beim Geldsparen helfen. Sie zeigt die günstigsten Tankstellen der Umgebung. Dank Benzinpreis-Vorhersage und intelligenter Tankempfehlung zeigt sie an, ob der Zeitpunkt zum Tanken günstig ist, oder man lieber noch etwas wartet. Für Android und iOS. Kostenlos.

Parken

Ob auf der Suche nach einem Parkplatz oder auf der Suche nach dem abgestellten Auto – diese Apps helfen im Großstadtdschungel.

Find my car: Wenn man mal wieder nicht weiß, wo man geparkt hat. Die App speichert die GPS-Koordinaten und führt anschließend wieder dahin zurück. Nur für iOS. 2,29 Euro.

Parkopedia Parken: Diese App hilft bei der Parkplatzsuche. Sie sucht entweder in der Nähe oder im Umfeld einer Zieladresse. Sie zeigt außerdem den Preis für den Parkplatz an. Bis jetzt sind 60 Millionen Parkplätze in 75 Ländern hinterlegt. Für Android und iOS. Kostenlos.

ADAC Parkinfo: In dieser App sind 5500 Adressen von Parkplätzen gespeichert, unter anderem in Parkhäusern und P+R-Anlagen. Sie verrät, ob es noch freie Stellplätze gibt und wie lange Parkhäuser geöffnet sind. 1,59 Euro, für Android. 2,29 Euro für iOS.

Elektroautos

Immer mehr Menschen steigen auf Elektro-Fahrzeuge um. Das Problem: In einer neuen Stadt die nächste Aufladestation zu finden, kann eine Herausforderung sein. Zwei Anwendungen, die dabei helfen sollen:

Chargemap – Aufladestationen: Chargemap zeigt an, wo sich die nächste Aufladestation befindet, welche Steckertypen angeboten werden und ob die Station frei ist. Für Android und iOS. Kostenlos.

Plugsurfing: Auch mit Plugsurfing  lassen sich Ladestationen finden. Außerdem zeigt die App die Tarife an und ob eine Station gerade besetzt ist. An vielen Stationen kann man mit der App bezahlen. In zwölf Ländern nutzbar. Für iOS und Android. Kostenlos.

Auto-Alternativen

Wenn das Auto mal liegen bleibt, in der Werkstatt steht oder man in einer anderen Stadt ist, helfen diese Apps, Ersatz zu finden:

Flinkster: Diese Carsharing-App der Deutschen Bahn reserviert und vermietet Fahrzeuge. Es stehen Kleinwagen, Kombis und Transporter zur Verfügung. Für iOS und Android. Kostenlos.

Emmy: Mit der App kann man in Berlin, Hamburg und München elektrische Roller leihen. Auch für  Helme für Fahrer und Mitfahrer ist gesorgt. Für iOS und Android. Kostenlos.

App2drive: Carsharing-App, ,mit der auch Transporter gemietet werden können. Für Android und iOS. Kostenlos.

Snappcar: Mit dieser App können Nutzer Autos von Privatpersonen mieten oder ihr eigenes Auto vermieten. Für Android und iOS. Kostenlos.

Neuwagen

Auf der Suche nach einem neuen Gefährt, doch die Entscheidung fällt schwer? Diese zwei Apps helfen.

Sparneuwagen: Über Sonderaktionen von Herstellern und Autohäusern informiert diese App. Auch für Leasingangebote. Für iOS und Android. Kostenlos.

ADAC Autodatenbank: Informationen über technische Daten, Ausstattungen und Autokosten finden Sie in dieser App. Es ist möglich, zwei Modelle miteinander zu vergleichen. Für Android und iOS. Kostenlos.

Fahrstil

Drivo: Mit dieser App soll sich der Fahrstil verbessern. Sie gibt Feedback für das Fahren (zum Beispiel fürs Anfahren und Abbremsen) und zeigt an, wenn der Fahrer Fortschritte macht. Für iOS und Android. Kostenlos.

Der Newsletter für Unternehmer

Sie wollen mit Ihrem Business durchstarten? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter mit genialen Tipps, Denkanstößen und erprobten Strategien, die Unternehmer und Selbstständige nach vorn bringen.

Unsere Themen:
Mitarbeiterführung ✩ Produktivität ✩ Recht + Steuern
Kundengewinnung ✩ Selbstmanagement ✩ Motivation

Jeden Morgen in Ihrem Postfach – jetzt kostenlos anmelden! Unternehmer-Newsletter
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)